#038 – Wettkampfablauf – Tri it Fit Podcast

In Folge 38 geht es um den Wettkampfablauf. Zugegeben, im ersten Moment hört sich das nach einem Thema für Anfänger an.

Aber je nachdem, wie Deine bisherigen Wettkämpfe organisiert waren, haben wir auch für Dich noch neue Infos.

Wir gehen den Wettkampf vom Start aus Stück für Stück durch und besprechen sämtliche Unwägbarkeiten. Damit Du sicher und möglichst schnell ins Ziel kommst.

Zusammenfassung

Zum Wettkampfablauf gehören eigentlich nicht nur die Dinge, die es von Start bis Ziel zu beachten gibt, sondern im weiteren Sinne auch die Abläufe davor und drumherum. Also von der Abholung der Startunterlagen, über die Wettkampfbesprechung bis hin zur Parkplatzsuche.

Wir haben daher auch ein paar organisatorische Hinweise ergänzt, etwa “Wo parke ich mein Auto am besten?” oder “Wohin mit dem Autoschlüssel?”

Ansonsten entscheidet sich vieles daran, ob es nur eine Wechselzone gibt oder ob sich die Wechselzonen 1 und 2 an verschiedenen Orten befinden.

Davon hängt beispielsweise auch ab, wie Du Deine Wettkampfbeutel packen solltest.

Denn je nachdem, ob Du wieder zu dieser Wechselzone zurückkehrst oder nicht, müssen die Utensilien fürs Radfahren und Laufen unterschiedlich organisiert werden.

Beim Schwimmen ist vor allem der Massenstart von Bedeutung. Darauf solltest Du Dich seelisch und moralisch vorbereiten.

Außerdem solltest Du Dir sicher sein, ob Du im Einteiler, im Neo oder nur in Badehose bzw. Badeanzug starten möchtest.

Die Wechselzone 1, vom Schwimmen aufs Rad ist wohl einer der kompliziertesten Abschnitte im Wettkampfablauf.

Füße abtrocken, ggf. Strümpfe und Radschuhe anziehen, Helm und Brille aufsetzen, Gels oder Riegel einstecken – all das solltest Du nicht nur für die Radstrecke bereit gelegt haben, sondern am besten auch einmal oder mehrerer Male getestet haben.

Kleiner Hinweis fürs Rad: Du solltest nicht überpacen, sonderr Dir Deine Kräfte gut einteilen. Schließlich willst Du hinterher ja noch in die Laufschuhe!

Nach dem Radpart kommt schon die 2. Wechselzone. An dieser Stelle gibt es meistens nicht mehr viel zu tun, außer die Schuhe zu wechseln.

Außerdem solltest Du rechtzeitig Dein Startnummernband vom Rücken auf den Bauch drehen.

Ansonsten bleibt und nur noch, Dir viel Spaß und Erfolg zu wünschen.

Schreib uns doch gerne, wie es bei Dir im Wettkampf so geklappt hat!

Über den Autor

Das Autorenbild

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

2 Kommentare

  1. Avatarbild fuer Kommentar

    Hallo Lotta und Schorsch,
    gestern morgen habe ich euren Podcast zum Thema Wettkampfablauf angehört. Hat mir wieder sehr gut gefallen. Viele der Themen (z.B. wohin mit dem Autoschlüssel?) kamen mir auch sehr bekannt vor. Ein für mich sehr wichtiger Hinweis (eigentlich der allerwichtigste) hat mir allerdings gefehlt. Vor einem Wettkampf mache ich mir immer eine Checkliste. Auf der Checkliste steht alles an Dingen und Aktivitäten drauf, an die ich vor dem Start denken muss. Das sind teilweise auch Kleinigkeiten, wie “Wasserdichte Hülle für Autoschlüssel”. Diese Checkliste hake ich dann vor der Abfahrt und an T1/T2 durch. Das beruhigt mich sehr, weil ich dann weiss, dass ich nix aus Müdigkeit oder Schusseligkeit vergessen habe. Das baut bei mir unheimlich Stress ab. Ich habe die Checkliste nach den Orten, an denen ich etwas machen oder deponieren muss untergliedert (ins Auto packen, an T1 RAD lassen, an T2 Laufen lassen, in den Beutel für nach dem Rennen). Vor dem Rennen passe ich die Liste in Details dann noch mal auf Basis der Ausschreibung an. Am ärgerlichsten sind ja dann die Sachen, die man zuhause vergessen hat (Startpass) und dann dazu führen, dass man gar nicht starten kann.

    Eine Sache die man m.E. noch erwähnen müsste ist das Thema Notfallkarte. Neben dem Schlüssel packe ich mir noch zusätzlich eine kleine Karte mit wichtigen Daten (Name, Notfallnummer, Notfallkontakt, Vorerkrankungen, evtl Blutgruppe etc.) in die Rückentasche. Ich denke, das ist für den Fall eines Unfalls doch sehr wichtig. Ich hab gesehen, dass man im Internet so Notfallarmbänder bestellen kann. Hab ich aber nicht.

    Häufig vergessen hab ich den Punkt Sonnenschutz. Schwieriges Thema, da bei mir immer sämtiche Sonnencreme beim Schwitzen schnell abgeht. Aber eine Kappe für Laufen sollte immer mit dabei sein, weil man sonst Gefahr läuft sich einen Sonnenstich einzuhandeln.

    Überhaupt das Thema Technik-Check. Ich versuche immer vor dem Rennen nochmal komplett bein Rad zu checken. Bremsen!!!, Gehen die Gänge sauber rein. Ist die Kette in Ordnung und geölt. Sind die Reifen / der Schlauch noch in gutem Zustand. Beim Abstellen des Rades auch nicht vergessen einen leichten Gang einzustellen…

    Sportliche Grüße
    Thomas

    • Avatarbild fuer Kommentar

      Hallo Thomas,
      herzlichen Dank für deinen umfassenden Kommentar. Beim lesen haben ich gemerkt wie Betriebsblind auch ich (bzw. wir) schon geworden bin. So vieles ist nach ein paar Jahren im Sport schon so selbstverständlich, dass man es tatsächlich vergisst. Wir werden deine Anmerkungen dankend mit ins Programm aufnehmen und so den Wettkampfablauf noch besser erklären können.
      Echt klasse von dir, dass du uns da unter die Arme gegriffen hast.
      Beste Grüße
      Schorsch

Hinterlasse einen Kommentar

Hol Dir Tri it Fit Plus

Tri it Fit Plus ist unser kostenloser Newsletter, mit dem Du unser neusten Artikel, Infos, Rezepte und Rabattaktionen direkt in Dein Postfach bekommst.

Trainingspläne und Stabi E-Book gibts gratis dazu.

Alle Infors zum Datenschutz in Bezug zu unserem Newsletter findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super! Du hast Dich eingetragen

Wir haben Dir eine Mail geschickt, in der Du Dein Abonnement bestätigen musst.

Schau also in Dein Postfach und ggf. auch in Deinen Spam-Ordner.

Sobald Du das Abo bestätigt hast, bekommst Du die Trainingspläne und das E-Book von uns zugeschickt.

Wir freuen uns, dass Du an Bord bist und wünschen Dir viel Spaß mit Tri it Fit Plus.