#060 – Trainieren im Herbst – Tri it Fit Podcast

Während es draußen immer ungemütlicher wird, beginnt bei uns die neue Saison.

Es wird also Zeit sich in Folge 60 im Tri it Fit Podcast Gedanken über das Training im Herbst zu machen.

Was ist die richtige Kleidung? Wie kannst Du vielleicht das Training nach drin verlegen und was solltest Du auf jeden Fall vermeiden? Wir verraten Dir unsere Tipps.

Tri it Fit Podcast bei Apple Podcast
Tri it Fit Podcast bei Spotify
Tri it Fit Podcast bei Google

#060 – Zusammenfassung

Grundlegend gibt es im Herbst vier verschiedene Probleme, die zum Teil miteinander zusammenhängen. Kurz zusammengefasst sind das die Kälte, die Dunkelheit, die Nässe und daraus resultierend eine erhöhte Gefahr, sich zu erkälten.

Wie Du all diesen Problemen begegnen kannst, erläutern wir im Folgenden.

Kälte

Um der Kälte zu begegnen ist angemessene Kleidung das A und O.

Wir empfehlen jedoch, sich nicht zu warm anzuziehen.

Oft reichen vor allem beim Laufen kleine Ergänzungen zum Sommer-Outfit schon aus. Eine lange Hose statt einer kurzen, Ärmlinge und ein Schlauchtuch um den Hals geben oft genug Wärme.

Beim Radfahren solltest Du Dich aufgrund des Fahrtwindes etwas wärmer einpacken, jedoch auch so, dass Du nicht schwitzt oder behindert wirst.

Dunkelheit

Wem es nicht vergönnt ist, am hellichten tag, sprich um die Mittagszeit trainieren zu können, muss wohl oder übel morgens oder abends im Dunkeln los.

Zu Fuß mag das innerorts noch okay sein. Auf dem Rad ist das ohne die entsprechende Beleuchtung extrem gefährlich.

Immer nach dem Prinzip „sehen und gesehen werden“ solltest Du also für den Notfall gewappnet sein.

So kannst Du Unfälle und daraus resultierende Trainingspausen vermeiden.

Nässe und Dreck

Wenn es draußen feucht ist, werden logischerweise auch das Rad und die Klamotten öfter eingesaut.

Wem das nichts ausmacht, der kann aus der Not eine Tugend machen und sein Rennrad im Herbst gegen ein Mountainbike eintauschen.

Ebenso lohnen sich beim Laufen kleine Exkurse in die Welt des Trailrunnings.

Wer partout etwas gegen Dreck und Näsee hat, kann sein Training auch nach drinnen verlegen: auf einen Rollentrainer oder notfalls auf ein Spinningrad im Fitnessstudio.

Gleiches gilt natürlich auch für das Laufen auf dem Laufband.

Ansonsten machen mehr Schwimmeinheiten und verstärktes Krafttraining im Herbst besonders viel Sinn!

Krankheiten

Was die Krankheiten angeht, kannst du Dich in unseren vergangenen Folgen informieren.

Dort gehen wir noch einmal gesonders darauf ein, ob Du bei Erkältung trainieren kannst und wie Du Dein Immunsystem stärkst.


Der Tri it Fit Podcast wird Dir präsentiert von https://tri-it-fit.de

Wir zeigen Dir, wie Du in den Triathlon Sport einsteigen kannst und wie Du als Triathlet konsequent an Deiner Leistung arbeiten kannst.

Unsere neusten Artikel findest Du hier:
http://bit.ly/2rwwXvy

Alle Artikel zum Einstieg gibts hier:
http://bit.ly/33lHoiI

Für unser Coaching und unsere Trainingspläne schaust Du am besten hier rein:
http://bit.ly/34DfEaV

Der Triathlon Einstiegs Guide 2.0:
https://amzn.to/3pQQrVj

Banner DIY-Triathlon
Coaching & Pläne von Tri it Fit
Banner für Newsletter

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen – natürlich ohne Zusatzkosten für Dich – und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

Über Schorsch

Schorsch ist begeisterter Triahtlet und Kraftsportler und nun schon mehr als 15 Jahre sportlich aktiv. In dieser Zeit hat er sich vom Sportmuffel zum Fitnessfreak etwickelt. Seit 2015 ist er als Co-Founder, Redakteur, Buchautor und Trainer hier auf Tri it Fit tätig und hilft anderen dabei, im Triathlon Fuß zu fassen und sich stetig zu verbessern.


Schreibe einen Kommentar