#066 – Der Neoprenanzug – Tri it Fit Podcast

0

In Folge 66 dreht sich beim Tri it Fit Podcast alles um das Thema Neoprenanzug im Triathlon.

Woraus besteht so ein Neoprenanzug eigentlich, wann darfst Du ihn tragen und wie findest Du den Richtigen?

Auf diese Fragen geben wir dir Antworten.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#066 – Zusammenfassung

Ein Neoprenanzug wird im Triathlon vornehmlich aus dem Grund getragen, weil er die Schwimmer im Freiwasser vor Kälte schützt.
Allerdings hat er noch diverse andere Vorteile, die viele Triathleten noch viel mehr schätzen.
Ein Neoprenanzug macht nämlich in der Regel auch deutlich schneller – jedenfalls, wenn man nicht die ideale Kraultechnik besitzt.
Das Material sorgt für eine Menge Auftrieb, die Wasserlage wird massiv verbessert und somit ist der Wasserwiderstand deutlich geringer als ohne den Neo.
Durch die positiven Eigenschaften des Materials sparst Du als Schwimmer mit Neoprenanzug auf jeden Fall Energie!
Allerdings gibt es in Bezug auf den Neoprenanzug einiges zu bedenken. Denn nicht bei jedem Wettkampf ist er erlaubt.
Das ist vor allem abhängig von der Wassertemperatur, die eine Stunde vor dem Rennen gemessen wird.
Als Faustformel gilt:
Zwischen 16 und 21,9°C ist der Neo nicht verboten, muss aber auch nicht unbedingt getragen werden.
Bei Temperaturen unterhalb der 16°C-Marke ist er Pflicht.
Bei Distanzen jenseits der 1500 m dürfen Altersklasseathleten den Neo sogar bis 24,5°C tragen. Darüber ist er aber definitiv verboten.
Um herauszufinden, welches Modell für Dich das richtige ist, empfehlen wir Dir ein Neopren-Test-Schwimmen.
Dabei solltest Du natürlich vor allem auf die Passform, aber auch die Flexibilität des gewünschten Neos achten.
Häufig sind günstigere Modelle vor allem im Schulterbereich relativ steif und erschweren Dir somit evtl. den Armzug.
Wenn Du Dich für einen Neo entschieden hast, solltest Du ihn natürlich auch pfleglich behandeln, damit Du lange etwas davon hast!
Prinzipiell leidet das Material unter Sonneneinstrahlung, dem Kontakt mit Chlor oder auch Schmierfetten wie Vaseline.
Auch das richtige Vorgehen beim Anziehen will gelernt sein (daher das Erklärvideo oben).
Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Wahl und viel Spaß beim Training mit Deinem Neoprenanzug.

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen – natürlich ohne Zusatzkosten für Dich – und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie sind für gesunde Erwachsene gedacht, die älter als 18 Jahre sind. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

 

Über den Autor

Tri it Fit Autor

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit Krafttraining gings übers Joggen und Radfahren zum Triathlon, den er mittlerweile nicht nur als Athlet betreibt. Mit einem abgeschlossenen Masterstudium schreibt er nun seit Jahren auf Tri it Fit professionell über alle Themen des Triathlonsports. Darüber hinaus ist er auch als Trainer und Buchautor tätig.

Hinterlasse einen Kommentar