133. Die Laufökonomie – TiF Podcast

Nachdem wir in der letzten Folge mit dem perfekten Laufstil beschäftigt haben, geht es in Folge 133 um die Laufökonomie.

Denn wir alle können wahrscheinlich noch wesentlich energiesparender unterwegs sein.

Tri it Fit Podcast bei Apple Podcast
Tri it Fit Podcast bei Spotify
Tri it Fit Podcast bei Google

#133 – Zusammenfassung

Wenn wir von Laufökonomie sprechen, dann meinen wir effizientes Laufen.

Dein Körper muss ja mit seinen Ressourcen haushalten.

Es geht also konkret darum, entweder für dieselbe Strecke und Zeit weniger Energie (sprich: Kalorien) zu verbrennen oder aber mit derselben Energie eine längere Strecke bzw. schnellere Zeit hinzulegen.

Um das zu erreichen, gibt es einige effektive Maßnahmen, die wir im Podcast genau erklären.

Erstens kannst und solltest Du Deinen Sauerstoffbedarf senken. Das erreichst Du beispielsweise durch langjähriges Grundlagentraining, aber ggf. auch dadurch, dass Du ein paar Kilos abnimmst (natürlich nur, wenn Du übergewichtig bist).

Auch die Lockerheit Deiner übrigen Muskulatur, die Du nicht direkt zum Laufen benötigst, spielt beim Sauerstoffbedarf eine Rolle.

Zweitens empfehlen wir Dir, an Deinem Laufstil zu arbeiten. Je runder der ist, umso weniger wirst Du ausgebremst. Mittel- oder Vorfußlauf helfen Dir, langfristig Energie zu sparen.

Drittens sind auch Stabi- und Krafttraining ungeheuer wichtig. Sie sorgen u.a. dafür, dass Deine Körperhaltung aufrecht bleibt und Du Deine Beine auch bei anstrengenden langen Läufen noch ausreichend heben kannst.

Des Weiteren erfüllen auch plyometrische Übungen ihren Zweck. Durch diverse Sprünge kannst Du Deine Explosivkraft und Reaktionsfähigkeit gezielt schulen und tust nebenbei auch noch etwas für die Verletzungsprävention.

Und nicht zuletzt sind auch Koordinationsübungen angebracht, um das Zusammenspiel zwischen Hirn, Nerven und Muskeln zu verbessern. Das Ziel ist es, im richtigen Moment die richtigen Muskelstränge anzusprechen und die absolute Kontrolle über Deine Bewegungen zu behalten.

Alle genannten Maßnahmen sorgen zusammengenommen dafür, dass Du ökonomischer unterwegs bist.

Ob Du Dich verbessert hast, kannst du übrigens an zwei wichtigen Indikatoren erkennen: Wenn Deine Bodenkontaktzeit sinkt und sich Deine Schrittfrequenz erhöht, bist Du auf dem richtigen Weg.

Wie Du weiter an Deinem Laufstil arbeiten und beispielsweise vom Fersenlauf zum  Vor- oder Mittelfußlauf umstellen kannst, verraten wir Dir in einer der nächsten Folgen.


Der Tri it Fit Podcast wird Dir präsentiert von https://tri-it-fit.de

Wir zeigen Dir, wie Du in den Triathlon Sport einsteigen kannst und wie Du als Triathlet konsequent an Deiner Leistung arbeiten kannst.

Unsere neusten Artikel findest Du hier:
http://bit.ly/2rwwXvy

Alle Artikel zum Einstieg gibts hier:
http://bit.ly/33lHoiI

Für unser Coaching und unsere Trainingspläne schaust Du am besten hier rein:
http://bit.ly/34DfEaV

Der Triathlon Einstiegs Guide 2.0:
https://amzn.to/3pQQrVj

Banner für Newsletter
Coaching & Pläne von Tri it Fit
Banner DIY-Triathlon

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen – natürlich ohne Zusatzkosten für Dich – und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie sind für gesunde Erwachsene gedacht, die älter als 18 Jahre sind. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

Schreibe einen Kommentar