140. Triathlon Training für Frauen – TiF Podcast

In dieser Podcast-Folge geht es um ein Thema, das uns ganz besonders am Herzen liegt und das vermutlich unsere weibliche Hörerschaft ganz besonders interessieren wird.

Es geht um das Training nach dem weiblichen Zyklus.

Dennoch glauben wir, dass das Thema nicht nur für Frauen relevant ist und dass auch die Herren der Schöpfung hier eine ganze Menge lernen können.

Tri it Fit Podcast bei Apple Podcast
Tri it Fit Podcast bei Spotify
Tri it Fit Podcast bei Google

#140 Zusammenfassung TiF-Podcast

Bevor wir Trainingsempfehlungen geben können, ist es erst einmal wichtig, die Prozesse zu verstehen, die im Laufe eines Zyklus im Körper einer Frau ablaufen.

Von der Reifung der Eizelle im Follikel über den Eisprung bis hin zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und ihrer Abstoßung während der Periode ist alles auf Fruchtbarkeit bzw. darauf, potentiell ein Baby heranwachsen zu lassen, ausgelegt.

Dieser natürliche Zyklus ist bei Frauen, die nicht hormonell verhüten, ein immer wieder kehrender Prozess, der gewissen Schwankungen unterliegt.

Nicht nur, dass es bei der Länge gewisse Unregelmäßigkeiten geben kann und der Zyklus selten exakt 28 Tage hat.

Auch die wirksamen Hormone ändern stetig ihre Konzentration, was dazu führt, dass Frauen zu bestimmten Zeitpunkten besser drauf und leistungsfähiger sind als zu anderen.

Ganz besonders interessant sind hier die Östrogene, deren Konzentration in der sogenannten Follikelphase – nach der Menstruation bis zum Eisprung – stark ansteigt und das Progesteron, das nach dem Eisprung bis zum Ende des Zyklus wirksam ist.

Östrogene haben nicht nur stimmmungsaufhellende Wirkung, weil sie mit Endorphinen und Serotonin im Zusammenhang stehen.

Sie helfen uns auch, Muskeln aufzubauen und die Knochen zu stärken.

Diese sogenannte anabole Wirkung ist für viele Frauen auch tatsächlich spürbar.

In der Zeit nach der Periode bis zum Eisprung ist daher eine gute Zeit, um Maximalkrafttraining zu betreiben oder Intervalle zu absolvieren.

Das Progesteron wirkt entgegengesetzt – eher katabol, also muskelabbauend, und beeinflusst die Stimmung tendentiell eher negativ.

Daher ist in der zweiten Zyklusphase, der Lutealphase, eher Stabilisationstraining angesagt.

Auch aerobes Ausdauertraining ist möglich – Intervalle jedoch eher weniger, weil auch die Glykogenvorräte für schnelle intensive Einheiten in dieser Phase knapper ausfallen.

Zudem ist hier die Versorgung mit ausreichend Protein besonders wichtig, um dem Muskelabbau vorzubeugen.

Am Ende des Zyklus sowie während der Periode gibt es noch ein drittes Hormon, das Relaxin, das Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit besitzt.

Es sorgt für eine Lockerung der Sehnen und Bänder, weshalb in den Tagen vor und während der Regelblutung einer erhöhte Verletzungsgefahr besteht.

Auch deshalb sind technisch anspruchsvolle Einheiten nicht unbedingt empfehlenswert.

Allerdings sind all diese Empfehlungen natürlich nicht in Stein gemeißelt.

Wichtig ist es für Frauen vor allem, sich selbst kennenzulernen und zu verstehen, wie der eigene Körper funktioniert und wie er beispielsweise auf das Training reagiert.

Die Zyklusbeobachtung ist also das A und O, bevor auch das Training entsprechend gesteuert werden kann.

Falls Du dazu weitere Fragen haben solltest, schreib uns gerne einen Kommentar oder melde Dich per Mail oder über Instagram bei Lotta.

Wir helfen Dir gern weiter!


Der Tri it Fit Podcast wird Dir präsentiert von https://tri-it-fit.de

Wir zeigen Dir, wie Du in den Triathlon Sport einsteigen kannst und wie Du als Triathlet konsequent an Deiner Leistung arbeiten kannst.

Unsere neusten Artikel findest Du hier:
http://bit.ly/2rwwXvy

Alle Artikel zum Einstieg gibts hier:
http://bit.ly/33lHoiI

Für unser Coaching und unsere Trainingspläne schaust Du am besten hier rein:
https://bit.ly/3vFfJXZ

Der Triathlon Einstiegs Guide 2.0:
https://amzn.to/3pQQrVj

Triathlon Podcast Tri it Fit Coaching

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Schorsch ist begeisterter Triathlet und Kraftsportler und nun schon mehr als 15 Jahre sportlich aktiv. In dieser Zeit hat er sich vom Sportmuffel zum Fitnessfreak entwickelt. Seit 2015 ist er als Co-Founder, Redakteur, Buchautor und Trainer hier auf Tri it Fit tätig und hilft anderen dabei, im Triathlon Fuß zu fassen und sich stetig zu verbessern.


Schreibe einen Kommentar