144. Die lange Radausfahrt – TiF Podcast

In Podcast Folge 144 sprechen wir über die lange Radausfahrt. Denn aus eigener Erfahrung wissen wir, die sollte gut vorbereitet sein.

Welche Tücken auf uns regelmäßig lauern und woran Du vielleicht noch denken solltest, erfährst Du in dieser Folge:

Tri it Fit Podcast bei Apple Podcast
Tri it Fit Podcast bei Spotify
Tri it Fit Podcast bei Google

#144 Zusammenfassung – TiF Podcast

Im Sommer steht sie regelmäßig auf dem Trainingsplan.

Und sie ist immer wieder das Highlight der Woche.

Doch damit die lange Radausfahrt auch zum Erfolg wird, gibt es einiges zu beachten.

Schließlich dauert die Vor- und Nachbereitung einen Ticken länger als bei einer stinknormalen Rolleneinheit.

Daher empfehlen wir, die lange Radausfahrt auch am Wochenende oder wahlweise einem anderen freien Tag zu absolvieren.

Wir kümmern uns meistens schon am Vortag um diese kleinen Handgriffe, da man im Stress schneller mal etwas vergisst.

Bevor es losgeht, sollte alles bereit liegen.

  • die passenden Klamotten für das angekündigte Wetter (zur Not ein paar Ärmlinge oder eine leichte Windjacke extra mitnehmen)
  • ein Ersatzschlauch, Reifenheber und eine kleine Luftpumpe – falls Du keine Tubeless-Reifen benutzt
  • etwas zu essen (wir stecken meistens Müsliriegel ins Trikot)
  • ausreichend Flüssigkeit in der Flasche oder im Trinksystem (wahlweise ein Iso-Getränk)
  • Hands, Schlüssel, Geld oder Bankkarte für den Notfall
  • Radbrille
  • Helm
  • Schuhe
  • ggf. eine Packung Taschentücher

Dann noch den Reifendruck checken und falls nötig aufpumpen.

Je nachdem, wann Du losfahren möchtest, lohnt es sich, auch das Frühstück für vor der Tour bereits vorzubereiten.

So sparst Du am Tag der Ausfahrt Zeit und hast Du Straßen und Radwege noch ein bisschen länger für Dich allein.

Im Sommer füllen sich die Wege sonntags meistens schon ab 9 Uhr.

Wer früher da ist, hat freie Fahrt.

Wenn Du dann mit der Tour fertig bist, macht es Sinn, das Rad auch gleich wieder fürs nächste Mal flott zu machen, d.h. wenigstens die Reifen und den Rahmen von grobem Dreck zu reinigen.

Dazu eignen sich, wie wir gelernt haben, Babyfeuchttücher ganz ausgezeichnet.

Ein Lappen und etwas Wasser mit Spülmittel tuns aber auch.

Wir hoffen, Du hast in Folge 144 noch etwas dazugelernt und kannst in den kommenden Radausfahrten davon profitieren.

Genieß es und hab viel Spaß!


Der Tri it Fit Podcast wird Dir präsentiert von https://tri-it-fit.de

Wir zeigen Dir, wie Du in den Triathlon Sport einsteigen kannst und wie Du als Triathlet konsequent an Deiner Leistung arbeiten kannst.

Unsere neusten Artikel findest Du hier:
http://bit.ly/2rwwXvy

Alle Artikel zum Einstieg gibts hier:
http://bit.ly/33lHoiI

Für unser Coaching und unsere Trainingspläne schaust Du am besten hier rein:
https://bit.ly/3vFfJXZ

Der Triathlon Einstiegs Guide 2.0:
https://amzn.to/3pQQrVj

Triathlon Podcast Tri it Fit Coaching

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Schorsch ist begeisterter Triathlet und Kraftsportler und nun schon mehr als 15 Jahre sportlich aktiv. In dieser Zeit hat er sich vom Sportmuffel zum Fitnessfreak entwickelt. Seit 2015 ist er als Co-Founder, Redakteur, Buchautor und Trainer hier auf Tri it Fit tätig und hilft anderen dabei, im Triathlon Fuß zu fassen und sich stetig zu verbessern.


2 Gedanken zu „144. Die lange Radausfahrt – TiF Podcast“

  1. Sonntags früh losfahren ist auch voll mein Ding. Da bin ich Mittags vielleicht schon wieder zurück. Meist fahre ich sowas alleine. Für die lange lockere Tour plane ich mit Komoot immer mal wieder was neues. Allerdings „stalke“ ich aber auch gerne befreundete Radfahrer auf Strava, bei denen ich weiß, dass die gute Touren fahren. Die klaue ich dann einfach. Meist frag ich dann noch, ob die gut war und bekomme ein paar Tipps. Für strukturiertes Training in Aeroposition hab ich eine feste Strecke ohne Ampel und Vorfahrtsstraßen. Sehr spannender Podcat. Macht weiter so!

    Antworten
    • Hey Thomas,
      vielen Dank für die Infos. Auf Strava haben wir noch nicht so viel spioniert, aber das werden wir in Zukunft ändern. So eine 100 % TT-Strecke haben wir noch nicht. Wir arbeiten aber daran, eine „perfekte“ Runde zu finden.
      Vielen Dank auch für das Lob. Wir werden uns das zur Motivation nehmen. :)
      Sportliche Grüße
      Schorsch

      Antworten

Schreibe einen Kommentar