#032 – Zeitsparend trainieren – Tri it Fit Podcast

Sharing is Caring - Teile den Beitrag mit Deinen Freunden!

Gerade für uns Triathleten ist das Training meist sehr aufwändig.

Logisch, wir müssen ja auch drei beziehungsweise vier Sportarten in der Woche unterbringen.

Aber dafür gibt es ein paar recht einfache, aber effektive Lösungen, die wir Dir in dieser Folge nahebringen möchten.

Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, haben wir auf dem Gebiet über die Jahre einiges an Erfahrung sammeln können.

#032 – Zusammenfassung:

Das A und O beim zeitsparenden Training ist eigentlich eine gute Planung.

Denn wenn Du die Einheiten nicht gut im vorbereitest, kann das Training schnell länger dauern oder auch gar nicht stattfinden.

Konkret heißt das: Kleidung, Schuhe, Schwimmbrille oder anderes Equipment rechtzeitig bereitlegen, sodass Du sie wenn es losgehen soll, griffbereit hast.

Bedenke auch, dass eine Radausfahrt nicht nur aus der reinen Trainingszeit besteht, sondern auch Vor- und Nachbereitung (in Form von Luft aufpumpen oder Fahrrad putzen) erfordert.

Außerdem empfehlen wir Dir, Wege zu reduzieren und wenn möglich zu Haue im Homegym oder auf dem Rollentrainer zu trainieren, sofern Du das einrichten kannst!

Wenn die Wege unausweichlich sind, nutze sie! Zum Beispiel durch einen  Lauf oder eine Radeinheit zur Arbeit. Vorausgesetzt, Dir steht eine Dusche am Arbeitsplatz zu Verfügung.

Lange Einheiten solltest Du möglichst auf das Wochenende verschieben. Das versteht sich eigentlich von selbst.

Falls Du trotzdem nicht alles unterbringen kannst, konzentriere Dich pro Woche auf ein bis zwei Schwerpunkte.

Bei einem so genannten Blocktraining kannst Du das Niveau in einer Disziplin – zum Beispiel im Schwimmen – sprunghaft anheben.

Du solltest allerdings darauf achten, Dich nicht durch zu viele harte Einheiten zu überlasten, bzw. zu verletzen.

Gleiches gilt übrigens auch für ein Trainingslager. Hier kannst Du in kurzer Zeit eine Menge erreichen, selbst, wenn Du es selbst zu Hause organisierst.

Nicht zuletzt legen wir Dir Erholung ans Herz.

Wenn Du also mal eine Einheit sauen lässt, ist das kein Beinbruch. Manchmal dankt es Dir der Körper sogar mit mehr Leistung im Nachgang!

 

Sharing is Caring - Teile den Beitrag mit Deinen Freunden!

Über den Autor

Das Autorenbild

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit Krafttraining gings übers Joggen und Radfahren zum Triathlon, den er mittlerweile nicht nur als Athlet betreibt. Mit einem abgeschlossenen Masterstudium schreibt er nun seit Jahren auf Tri it Fit professionell über alle Themen des Triathlonsports. Darüber hinaus ist er auch als Trainer und Buchautor tätig.

Hinterlasse einen Kommentar

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich für unseren kostenloser Newsletter an, mit dem Du unser neusten Artikel, Infos, Rezepte und Rabattaktionen direkt in Dein Postfach bekommst.

Trainingspläne und Stabi E-Book gibts bei Tri it Fit+ gratis dazu.

Alle Infors zum Datenschutz in Bezug zu unserem Newsletter findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super! Du hast Dich eingetragen

Wir haben Dir eine Mail geschickt, in der Du Dein Abonnement bestätigen musst.

Schau also in Dein Postfach und ggf. auch in Deinen Spam-Ordner.

Sobald Du das Abo bestätigt hast, bekommst Du die Trainingspläne und das E-Book von uns zugeschickt.

Wir freuen uns, dass Du an Bord bist und wünschen Dir viel Spaß mit Tri it Fit Plus.