Acute Training Load (ATL) – Deine aktuelle Erschöpfung

Sharing is Caring - Teile den Beitrag mit Deinen Freunden!

Die Acute Training Load ist eine weitere Kennzahl im Universum der Trainingssteuerung rund um den Training Stress Score. Dieser Training Stress Score, über den Du hier mehr erfahren kannst, ermöglicht es Dir, über Deine jeweilige Trainingsbelastung auf Deinen Körper Dein Training zu gestalten.

Hierbei spielt die Acute Training Load (abgekürzt ATL) eine wichtige Rolle.

Einfach übersetzt beschreibt die Acute Training Load nämlich Deine aktuelle Erschöpfung, die Dich in der Vergangenheit sicher schon mehr als einmal beeinflusst hat.

Hierfür eine Kennzahl an der Hand zu haben, kann Dir beim Training natürlich einige Hilfestellung leisten.

Aber wie genau soll das funktionieren?

Der Training Stress Score als Grundlage

Da sich die ATL aus dem TSS berechnet, macht es an dieser Stelle Sinn, den Training Stress Score einmal etwas genauer zu betrachten.

Der Training Stress Score fasst die Zeit und die Intensität einer Trainingseinheit zusammen und drückt somit die insgesamte Trainingsbelastung aus.

So verdeutlicht er auch den physiologischen Stress, der auf Deinen Körper wirkt.

Je länger und anstrengender eine Trainingseinheit ist, umso höher fällt Dein TSS aus.

So kannst Du die Belastung sehr schnell einschätzen und Trainingseinheiten vergleichen.

Dies macht es Dir sogar möglich, Dein Training über den TSS zu planen und zu absolvieren.

Hierzu findest Du aber mehr Infos im Artikel über den Training Stress Score.

Die Acute Training Load

Ganz einfach formuliert ist die ATL der Durchschnitt des TSS der letzten 7 Tage.

Sie zeigt Dir also an, wie Du in der letzte Woche trainiert hast.

Oder besser gesagt zeigt Dir die ATL, wie hoch die Belastung im Schnitt war.

Steigerst Du Dein Training, steigt natürlich auch Deine ATL.

Befindest Du Dich in einer Erholungswoche oder bist Du krank und kannst nicht trainieren, fällt Deine ATL.

Das ist allerdings nur die einfache Erklärung!

Natürlich steckt hinter dieser Kennziffer eine komplizierte Formel.

Die Formel sieht so aus

Zuerst einmal gibt es zwei verschiedene ATL Werte.

Der eine ist die ATL von gestern, die du zu Beginn etwas vereinfacht berechnen kannst.

Startest Du also Deine Aufzeichnung der ATL, berechnest Du einfach den Schnitt Deines TSS der vorangegangenen sieben Tage.

Das ist zwar nicht zu 100% genau, reicht aber zum Start völlig aus.

Nehmen wir also an, Deine ATL von gestern liegt bei 30 und Dein TSS von heute auch.

Dann berechnet sich die Acute Training Load wie folgt:

ATLheute = ATLgestern (30) – ein siebtel der ATL von gestern (30 geteilt durch 7) + ein siebtel des heutigen TSS (30 geteilt durch 7)

ATLheute = 30 – 30/7 + 30/7 = 30

Nehmen wir mal an, Dein TSS lag heute bei 70:

ATLheute = 30 – 30/7 + 70/7 = 30 – 4,29 + 10 = 35,71

Mit der ATL mehr erreichen

Wie schon erklärt, kannst Du so Deine Ermüdung veranschaulichen.

Das ist aber natürlich nicht die einzige Kennzahl, die Du über den TSS errechnen kannst.

Ergänzt durch die Chronic Training Load (CTL) kannst Du mit der ATL die TBS berechnen.

Die Training Stress Balance steht für Deine Form und zeigt Dir, wie fit Du aktuell bist.

Diese TSB ist besonders wichtig, wenn Du kurz vor einem Wettkampf stehst.

Du siehst, mit dem Training Stress Score lassen sich Form, Belastung und Fitness sehr gut verdeutlichen.

Falls Du noch mehr Trainingswissen nachschlagen möchtest, findest Du in unserem Triathlon Lexikon eine entsprechende Übersicht gängiger Begriffe.

„Unterstütze

Sharing is Caring - Teile den Beitrag mit Deinen Freunden!

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich bei unserem kostenlosen Newsletter an und hol Dir mit Tri it Fit+ unsere Trainingspläne und unser Stabi-Ebook ab.

HER DAMIT!

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie sind für gesunde Erwachsene gedacht, die älter als 18 Jahre sind. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.


Oder abonniere unseren Telegram Kanal

Telegram Kanal

Über den Autor

Das Autorenbild

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit Krafttraining gings übers Joggen und Radfahren zum Triathlon, den er mittlerweile nicht nur als Athlet betreibt. Mit einem abgeschlossenen Masterstudium schreibt er nun seit Jahren auf Tri it Fit professionell über alle Themen des Triathlonsports. Darüber hinaus ist er auch als Trainer und Buchautor tätig.

Hinterlasse einen Kommentar

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich für unseren kostenloser Newsletter an, mit dem Du unser neusten Artikel, Infos, Rezepte und Rabattaktionen direkt in Dein Postfach bekommst.

Trainingspläne und Stabi E-Book gibts bei Tri it Fit+ gratis dazu.

Alle Infors zum Datenschutz in Bezug zu unserem Newsletter findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super! Du hast Dich eingetragen

Wir haben Dir eine Mail geschickt, in der Du Dein Abonnement bestätigen musst.

Schau also in Dein Postfach und ggf. auch in Deinen Spam-Ordner.

Sobald Du das Abo bestätigt hast, bekommst Du die Trainingspläne und das E-Book von uns zugeschickt.

Wir freuen uns, dass Du an Bord bist und wünschen Dir viel Spaß mit Tri it Fit Plus.