Der Fitteste Fitnessblogger – Viel Schweiß und neue Erfahrungen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Der Fitteste Fitnessblogger ist nur schon seit zwei Monaten Geschichte und wir haben endlich einmal etwas Zeit, ein Fazit zu ziehen. Als erstes gilt es jedoch, den aktiven Bloggern für ihre schweißtreibende Teilnahme zu danken. Ohne euch wäre es kein Wettkampf gewesen!
Gratulieren wollen wir natürlich den beiden Gewinnern Pat von 4yourfitness.com und Heike von Malahealth.de. Ebenso wollen wir auch Andreas von laufsteiger.de (2. Platz), Matthias von runherne.de (3. Platz) und Maddy von madelineschildknecht.com (2. Platz). für ihre Leistung beglückwünschen. Ihr habt hart gekämpft und bewiesen, dass ihr wahre Fitnessblogger seid! Anne von Organic Essences hat es am Ende leider nicht ganz geschafft, die geforderten zehn Challenges einzureichen. Sie hat es aber mit neun absolvierten auch auf über 100 Punkte gebracht. Glückwunsch auch dazu.
Wir wollen jedoch noch etwas weiter gehen. Denn natürlich haben wir einige neue Erfahrungen mit diesem Wettkampf gemacht.

Unsere Schwierigkeiten beim Fittesten Fitnessblogger

Da wir uns, um so neutral wie möglich bleiben zu können, selbst aus der Wertung genommen haben, lag unser Augenmerk weniger auf dem Training. Wir waren ehrlich gesagt mit der Organisation, der Durchführung und der nötigen Kommunikation sehr beschäftigt. Videos schauen, Wiederholungen zählen und Tabellen aktualisieren, war wesentlich aufwendiger, als wir anfangs dachten. Zudem kam uns mehr als einmal unser Leben abseits von tri-it-fit.de in die Quere.
Ein weiterer heikler Punkt waren auch die Regeln, die wir für den Wettkampf aufgestellt hatten. Leider war es uns nicht in dem Maße, wie wir das gerne gehabt hätten, möglich, für jeden Eventualität die richtigen Regeln im Vorfeld aufzustellen. Das führte im Verlauf zur einen oder anderen Diskussionsrunde.

Ungeahnte Schwierigkeiten

Eines hatten wir aber im Vorfeld absolut nicht bedacht. Nicht alle, die sich offiziell als Fitnessblogger geben, fanden die Idee eines Wettkampfs toll. Natürlich kann es dafür mehrere Gründe geben. Nicht alle haben die Zeit, neben der Arbeit und dem regulären Training auch noch Videos zu erstellen und außerhalb des gewohnten Trainings Neuland zu betreten. Möglicherweise wollten viele aber auch nicht preisgeben, wo sie konditionell tatsächlich stehen!
Natürlich lässt sich da nur mutmaßen. Womit wir allerdings auf keinen Fall gerechnet haben, war, dass sich viele zwar angemeldet haben, danach aber nichts mehr von sich haben hören lassen! Wenigstens eine Abmeldung wäre nett gewesen!

Großer Vorteil

Dessen ungeachtet hat der Fitteste Fitnessblogger im kleinen und harten Kern derer, die bis zum Schluß durchgezogen haben, genau das erreicht, was wir uns erwünscht hatten: Er hat Blogger näher zusammengebracht. Man lernt sich kennen, kann sich vergleichen und erweitert im besten Fall seine Leserschaft ein wenig. Daher sind wir sehr froh, das die meisten im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen. Und ehrlich gesagt können wirs kaum abwarten bis in den Mai 2017. Dann heißt es nämlich mit Sicherheit wieder: „Wer ist der Fitteste Fitnessblogger“.

Die verbesserte Version

Die Neuauflage wird allerdings etwas anders aussehen. Es wird ein noch genaueres Regelwerk geben, um die Übungen noch besser vergleichen zu können. Möglicherweise wird es auch verschiedene Zeitabschnitte geben, in denen man bestimmte Übungen absolvieren muss. Denkbar wäre auch, dass es einen Gesamtsieger gibt und zusätzlich Sieger in Kategorien, wie „Kraft“, „Ausdauer“ oder „Triathlon“. Wir brüten momentan noch mit den Teilnehmern 2016, sind aber auch sonst für Vorschläge offen und freuen uns über jede Beteiligung.

Alle Fitnessblogger können sich den Fittesten Fitnessblogger schon einmal in den Wettkampfkalender schreiben. 😉

Opt In Image
Tri it Fit Newsletter
Melde dich hier für unseren Newsletter an und erhalte unser gratis Slingtrainer E-Book direkt mit dazu.
Share.

Über den Autor

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

  • Würde es mir gerne jetzt schon im Kalender eintragen, allerdings habe ich kein Datum gefunden
    LG
    Bernhard

    • Hallo Bernhard,

      wir haben wieder den Zeitraum zwischen Mai und August im Blick. Bis Ende des Jahres wird das aber noch verbindlich veröffentlicht.

      Schöne Grüße