Rezept: Der Proteinkuchen

Der Proteinkuchen ist eigentlich nur eine nette Verpackung für das tägliche Eiweiß. Aber Protein in einer Süßen, oder noch süßeren Verpackung ist ja grundsätzlich keine schlechte Idee.
Sie ist natürlich nicht mit richtigem Kuchen oder einem ­Brownie vergleichbar aber dafür ­gibts eben mit jedem Stück viel Protein.
Für ein Backblech voll brauchst du:
  • 100g Proteinpulver*
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 700g Magerquark
  • 2 Eier
  • 2 Eiklar
  • 100g Blaubeeren
  • 2 TL Backpulver
  • Zimt
  • 1/2 Fläschen Mandelaroma*

Zubereitung:

  1. Du heizt den Backofen auf 180 Grad (Ober-unter-Hitze) vor.
  2. Dann gibst Du alle Zutaten in eine Schüssel und verrührst sie am besten mit einem Handrührgerät*.
  3. Achtung! Wenn Du die Blaubeeren am Stück haben willst, ­gib ­sie erst nach dem Rühren dazu.
  4. Dann legst Du ein Backblech mit Backpapier aus, gibst die Masse darauf und verteilt sie gut.
  5. Nach 30 Min. im Ofen lässt Du das Ganze gut abkühlen, bevor Du mit dem Naschen anfangen kannst.
  6. Falls Du nicht so der Mandel-Fan bist, versuch es doch einfach mit Vanille. Und wenn du Blaubeeren nicht magst, schau doch einfach, was es sonst an Beeren im Kühlfach gibt­.
 Mehr Rezepte findest du HIER.
[xyz-ihs snippet=“Banner“]
[xyz-ihs snippet=“Affiliate-Link“]
Triathlon Podcast Tri it Fit Coaching

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen - natürlich ohne Zusatzkosten für Dich - und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie richten sich an gesunde Erwachsene, die keine (Vor)Erkrankungen aufweisen. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

Avatar for Schorsch
Über Schorsch

Schorsch ist begeisterter Triathlet und Kraftsportler und nun schon mehr als 15 Jahre sportlich aktiv. In dieser Zeit hat er sich vom Sportmuffel zum Fitnessfreak entwickelt. Seit 2015 ist er als Co-Founder, Redakteur, Buchautor und Trainer hier auf Tri it Fit tätig und hilft anderen dabei, im Triathlon Fuß zu fassen und sich stetig zu verbessern.


Schreibe einen Kommentar