Ernährung im Triathlon – Grundlagen und Rezeptsammlung

Sharing is Caring - Teile den Beitrag mit Deinen Freunden!

Ernährung ist in der heutigen Zeit eines der großen Themen, das manchmal schon wie Religionen diskutiert und gelebt wird. Wir gehören aktuell jedoch keiner Ernährungs-Gruppe an, wollen hier aber gerade Wege aufzeigen, wie Du als Sportler besser essen kannst.

Daher möchten wir dir gleich als erstes unseren Artikel zu den Grundlagen der Ernährung ans Herz legen. Ein kleiner Überblick über das ganze Thema kann ja nicht schaden, oder?

Im zweiten Schritt wollen wir dich gleich auf unser Herzensthema aufmerksam machen! Und zwar das Thema Zucker.

1. Zucker in der Ernährung

Viel Ausdauersportler glauben ja, dass die durch einen erhöhten Kalorienbedarf Unmengen an Kohlenhydraten benötigen, die sie dann gerne in Form von Gummibärchen und so weiter zu sich nehmen.

Wie sinnvoll das ist und was du darüber wissen solltest erfährst du in unserem Artikel über Zucker und Sport.

Als kleine Ergänzung dazu haben wir uns auch mal den Smoothies gewidmet: Smoothies – Energiebombe für Triathleten

2. Protein für die Muskeln

Natürlich hat auch unser zweiter Punkt direkt was mit Sport zu tun. Denn was wären wir als Sportler ohne Muskeln?

Eben. Aber Muskeln entstehen auch nicht nur durch ein gezieltes Training. Der Körper braucht die richtigen Nährstoffe, um die benötigte Muskelmasse entstehen zu lassen.

Was du über Protein wissen musst, findest du in diesem Artikel.

3. Die Frage nach dem gesunden Fett

In den vergangenen Jahren hat sich einiges getan in Bezug auf das Image von Fett.

Galt es noch vor einiger Zeit noch als Stoff, der dick und krank macht, werden heutzutage “gesunde Fette” angepriesen.

Doch was ist das überhaupt? Und wie sollen wir nun besser essen?

Diesen Fragen geht der folgende Artikel nach:

Gute Fette, schlechte Fette – Die wichtigsten Fakten für Sportler

4. Sportgetränke

Bei dem großen Flüssigkeitsverlust im Ausdauersport spielen natürlich auch Getränke eine zentrale Rolle.

Sie dienen vor allem der Rehydrierung, liefern aber manchmal auch Energie oder andere belebende Wirkstoffe.

Auch wenn Kaffee vermutlich nicht das Getränk Nummer 1 im Triathlon ist, ist er doch beliebt.

In unserem passenden Artikel wird u.a. die Frage beantwortet, ob er auch die Leistungsfähigkeit positiv beeinflusst.

Daneben sind auch Energydrinks weit verbreitet.

Inwiefern sie nützlich sind, kannst Du hier nachlesen.

Auch, wenn Alkohol im Triathlon vielleicht nicht so verbreitet ist, wie in der gesamten Gesellschaft, ist er dennoch kein komplettes Tabu.

Sei es nach dem Training oder nach dem Wettkampf – das Bier oder der gemütliche Wein gehören oftmals mit dazu.

Allerdings kann das, in Bezug auf das Training, problematisch werden.

Mehr zum Thema Triathlon und Alkohol findest du in diesem Artikel.

5. Ernährungsformen

Zugegeben, das hat jetzt nicht direkt etwas mit der Ernährung für Sportler zu tun. Aber natürlich haben auch wir uns schon Lowcarb, Low Fat und die Paleo-Ernährung genauer angeschaut.

Einen Überblick findest du hier:

Außerdem haben wir uns schon vor langer Zeit den – zum Glück mittlerweile etwas abgeflauten – Trend der Superfoods genauer angeschaut.

Eines vorweg: Wir sind kein Fan davon!

6. Nahrungsergänzungsmittel

Dieses Thema ist oftmals ähnlich stark umstritten, wie die unterschiedlichsten Religionen.

Daher haben wir uns auch mit diesem Thema einmal genauer auseinandergesetzt und interessante Fakten herausgefunden!

Abgesehen davon soll das Immunsystem für uns Triathleten auf keinen Fall zu kurz kommen.

 

Du willst etwas mehr?  Dann melde Dich bei unserem kostenlosen Newsletter an und hol Dir mit Tri it Fit Plus unsere Trainingspläne und unser Stabi-Ebook ab.

HER DAMIT!

7. Wettkampfernährung

Im Wettkampf reagiert jeder Körper sehr individuell.

Während der eine super mit Riegel und Gels zurecht kommt, rebelliert der Magen des anderen.

Die wichtigste Regel bei der Wettkampfverpflegung ist daher: Keine Experimente!

Das bedeutet: Nutze nichts, was Du nicht schon im Training getestet und für gut befunden hast.

Wir selbst haben bereits eine Reihe von Gels getestet und haben unsere Erfahrungen damit aufgeschrieben:

Last But not least

Für alle, die trotz Sport mit dem Gedanken spielen, eine Diät zu machen, um ein paar Kilos abzunehmen haben wir 5 Tipps, die das etwas erleichtern.

Und zu guter letzt haben wir noch ein paar Tipps für dich, wie du dir auch unterwegs die richtige Ernährung organisieren kannst. Das Zauberwort lautet da meist Meal Prep! 

Außerdem haben wir natürlich auch noch eine ganze Reihe an tollen Rezepten für dich. Schau dich doch mal um. Vielleicht entdeckst du ganz neue Möglichkeiten, deinen Körper mit Energie zu versorgen!

Das Rezepte-Archiv

Rezeptsammlungen:

Frühstück:

Frühstücks Bowl für Triathleten

Oder aber auch die wichtigste Malzeit des Tages, so sagt es jedenfalls der Volksmund.

Je nach Tagesplan und Trainingseinheiten kann das Frühstück aber ganz unterschiedlich aussehen.

Daher haben wir unterschiedliche Varianten zusammengestellt, die natürlich immer ein ausgewähltes Verhältnis der Makros an den Tag legen.

Brötchen oder Brot mit Marmelade und Nusscreme suchst Du dabei allerdings vergeblich.

Das wäre ja auch zu einfach und Du sicher nicht auf Rezepte angewiesen.

Brote & Brötchen:

Fitness Vollkornbrot mit Nüssen

Da es bei uns in der Gegend, wie vielleicht auch bei Dir, immer mehr Backshops und immer weniger “richtige” Bäcker gibt, haben wir uns auch mit Brot und Brötchen auseinandergesetzt.

Wir haben schon einige verschiedene Brotrezepte entwickelt, weshalb Du mit Sicherheit mindestens eines findest, dass zu Deiner Ernährung passt.

Unser Highlight ist mit Sicherheit unser Fitness Vollkornbrot mit Nüssen.

Aber auch die anderen Brot sind mindestens eine Backsession wert.

Burger:

Burger Rezepte von Tri it Fit

Burger sind definitiv ein Klassiker, den wir aber meist mit ungesundem Fastfood verbinden.

Das muss aber auf keinen Fall so sein, denn der klassische Burger kann eine sehr gesunde und  ausgewogene Malzeit sein.

Aus diesem Grund haben wir auch hier ganz unterschiedliche Rezepte zusammengestellt.

Hauptgericht:

Low Carb Nudelnester

Unter Hauptgerichten kann man ja sehr viel zusammenfassen und die meisten Rezepte lassen sich auch ganz einfach in Snacks umwandeln.

Wir haben hier vom Chili über Grillgemüse bis hin zur Pizza alles zusammengefasst, was sich super zum Mittag kochen lässt.

Selbstverständlich haben wir auch bei diesen Rezepten darauf geachtet, dass die Makros für Sportler ausgewogen verteilt sind.

Exotisches:

Snacks:

Süßkartoffel Pommes selbst gemacht

Salate:

Süßes:

Protein Bananen Fudge

Drinks:

Energieriegel & Co.

Sonstiges:

Sharing is Caring - Teile den Beitrag mit Deinen Freunden!

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich bei unserem kostenlosen Newsletter an und hol Dir mit Tri it Fit+ unsere Trainingspläne und unser Stabi-Ebook ab.

HER DAMIT!

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie sind für gesunde Erwachsene gedacht, die älter als 18 Jahre sind. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.


Oder abonniere unseren Telegram Kanal

Telegram Kanal

Über den Autor

Das Autorenbild

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit Krafttraining gings übers Joggen und Radfahren zum Triathlon, den er mittlerweile nicht nur als Athlet betreibt. Mit einem abgeschlossenen Masterstudium schreibt er nun seit Jahren auf Tri it Fit professionell über alle Themen des Triathlonsports. Darüber hinaus ist er auch als Trainer und Buchautor tätig.

2 Kommentare

    • Avatarbild fuer Kommentar

      Dank dir Annette,
      wir versuchen natürlich unsere Seite ständig zu erweitern mehr Infos für unsere Leser zur Verfügung zu stellen. :)

Hinterlasse einen Kommentar

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich für unseren kostenloser Newsletter an, mit dem Du unser neusten Artikel, Infos, Rezepte und Rabattaktionen direkt in Dein Postfach bekommst.

Trainingspläne und Stabi E-Book gibts bei Tri it Fit+ gratis dazu.

Alle Infors zum Datenschutz in Bezug zu unserem Newsletter findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super! Du hast Dich eingetragen

Wir haben Dir eine Mail geschickt, in der Du Dein Abonnement bestätigen musst.

Schau also in Dein Postfach und ggf. auch in Deinen Spam-Ordner.

Sobald Du das Abo bestätigt hast, bekommst Du die Trainingspläne und das E-Book von uns zugeschickt.

Wir freuen uns, dass Du an Bord bist und wünschen Dir viel Spaß mit Tri it Fit Plus.