Fitnessübungen: Hyperextension

Die Hyperextension (starke Streckung) ist eine Übung für den unteren Rücken, also genau für jenen Bereich, der nach langer Bürotätigkeit als Erstes zu schmerzen beginnt und den meisten Menschen Probleme bereitet.

Daher macht gerade die Hyperextension für jene Menschen Sinn, die den Großteil ihrer Zeit im Sitzen verbringen.

Aber auch für all jene unter euch die hin und wieder schwer heben müssen, und das nicht nur in der Muckibude, kann die Stärkung des Rückenstreckers (fascia thoracolumbalis) von Vorteil sein.

Um diese Übung richtig ausführen zu können, gibt es in den meisten Fitnessstudios, meist im „Bauchbereich“, spezielle Geräte. Im Video ist ein solches zu sehen.
1. Wenn ihr dann schräg, mit der Hüfte auf der Polsterung auf dem Gerät liegt, lasst ihr den Oberkörper langsam nach unten „abknicken“ und atmet dabei ein.
2. Hebt den Oberkörper bis in die Horizontale wieder an und atmet dabei aus. In der Endposition könnt ihr den Oberkörper ein paar Sekunden halten, bevor ihr ihn wieder nach unten beugt.
Falls diese Übung mit Eigengewicht zu leicht ist, könnt ihr bei der Ausführung zusätzlich eine Hantelscheibe vor die Brust halten.
Und für zu Hause lässt sich diese Übung gut mit einem Gymnastikball durchführen. 

Weitere Fitnessübungen findest du HIER.

Banner DIY-Triathlon
Coaching & Pläne von Tri it Fit
Banner für Newsletter

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen – natürlich ohne Zusatzkosten für Dich – und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie sind für gesunde Erwachsene gedacht, die älter als 18 Jahre sind. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

Über Schorsch

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit Krafttraining gings übers Joggen und Radfahren zum Triathlon, den er mittlerweile nicht nur als Athlet betreibt. Mit einem abgeschlossenen Masterstudium schreibt er nun seit Jahren auf Tri it Fit professionell über alle Themen des Triathlonsports. Darüber hinaus ist er auch als Trainer und Buchautor tätig.

Schreibe einen Kommentar