Fitnessübungen: Squats

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die klassischen Squats werden vom Fitnessvolk entweder geliebt oder gehasst. Manchmal liebt man auch die mit ihr erzielten Erfolge, die Ausführung aber hasst man. Fakt ist jedenfalls, dass sie ziemlich viel Muskulatur auf einmal anspricht und besonders für die Beinmuskulatur effektiv ist. Dafür ist ihre Ausführung aber auch nicht die Einfachste. Für die Squats gibt es besonders mit der Langhantelstange viele verschiedene Varianten. Hier soll es aber um die „einfache“ Variante ohne Zusatzgewicht gehen.

Dafür stellt ihr euch aufrecht und mit den Füßen schulterbreit auf. Mit einem geraden Rücken geht ihr dann in die Hocke, bis die Oberschenkel in der Waagerechten sind. Fällt euch das zu leicht, könnt ihr auch noch weiter nach unten. Wichtig ist, dass ihr mit dem Hintern nach unten geht. Der Oberkörper kann dabei leicht nach vorne geneigt werden. Außerdem sollte in dieser Bewegung eingeatmet werden.
In der Endposition angekommen, drückt ihr den Oberkörper wieder nach oben, bis die Beine fast (nicht ganz) durchgesteckt sind. Bei dieser Bewegung solltet ihr ausatmen.
Trainierte Muskeln sind primär der Quadrizeps, der Gesäßmuskel, die Adduktoren, der Rückenstrecker und der Beinbeuger. Im Klartext könnt ihr euch danach den Rest Beintraining an den Geräten schenken! Außerdem werdet ihr merken, dass man auch den Oberkörper während der Übung stark kontrollieren muss, womit auch die Rumpfmuskulatur angesprochen wird.
Kleiner Tipp: Schwingt die Arme etwas mit wenns zu schwer wird.
Weitere Fitnessübungen findest du HIER.
Opt In Image
Tri it Fit Newsletter
Melde dich hier für unseren Newsletter an und erhalte unser gratis Slingtrainer E-Book direkt mit dazu.
Share.

Über den Autor

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.