Fitnessübungen: Anleitung Toes to Bar

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Toes to Bar gehören, obwohl sie in hiesigen Fitnessstudios eher unbekannt sind, mit Sicherheit zu den anstrengendsten Eigengewichtsübungen. Dass sie bei Bodybuildern und typischen Studiogängern eher unbekannt sind, liegt zum einen sicher an ihrer eher noch unbekannten Heimat Crossfit. Zum anderen aber sicher auch an den beanspruchten Muskelgruppen. Neben Schulter- und Rückenmuskulatur wird bei den Toes to Bar auch die Arm- und Rumpfmuskulatur in Anspruch genommen.

Wie der Name schon sagt, geht es im Prinzip darum, die Zehen zur Stange zu bekommen. Nicht zu verwechseln mit der Bewegung der Stange zu den Zehen. Aber wie funktioniert das genau?

Zur Ausführung benötigt ihr lediglich eine Klimmzugstange und etwas Platz zum Schwingen.

In der Ausgangsposition hängt ihr mit den Händen einfach an der Stange. (Am besten so, dass die Finger beim Umgreifen der Stange von euch weg zeigen)

Dann schwingt ihr mit den Beinen nach hinten, um gleich wieder nach vorn zu schwingen. Zu Beginn ist es ratsam, ausschließlich diese Schwungbewegung zu üben.

Wenn das Schwingen gut klappt, könnt ihr bei der Vorwärtsbewegung mit den Beinen so weit durchschwingen, bis ihr mit den Füßen oben die Stange berührt. Toes to Bar eben.

Aber seht selbst:

Mehr Fitnessübungen findest du übrigens in unserem Archiv.

Opt In Image
Tri it Fit Newsletter
Melde dich hier für unseren Newsletter an und erhalte unser gratis Slingtrainer E-Book direkt mit dazu.
Share.

Über den Autor

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

  • Hi Schorsch,

    nachdem wir neulich kurz drüber gesprochen hatten, musste ich mir das jetzt auch einmal anschauen. Dabei habe ich festgestellt, dass mich das sehr stark an eine Bauch- bzw. Rumpfmuskulaturübung erinnert, die ich schon seit Jahren immer wieder mache…nur mit weniger Schwung. Bei mir heißt das dann Beinheben mit gestreckten Beinen. Das mit dem Schwung kommt doch wieder aus dem Crossfit oder? 😉

    Viele Grüße
    Jahn

    • Hey Jahn,
      genau so sieht es aus. Allerdings darf mans auch ohne Schwung machen, dafür aber so schnell wie möglich.. 😉
      Beste Grüße

    • Geht mir genauso, ähnlich wie bei Pullups.
      Ich bin da ja auch eher für weniger Schwung und mehr Kontrolle.

      Wie siehst du das Schorsch?

      LG
      Zimo

      • Meine Rede.. Aber ist fürn Anfang ist das echt hart.. Alles Übungssache eben 😉