Rezept: Der schnelle Fleischküchleburger

Fleischküchle, oder auch gerne Frikadellen genannt, sind eigentlich der Vorläufer der heute viel weiter verbreiteten Burgerbratlingen und wird hier heute zum Fleischküchleburger. Eigentlich gibt es auch wenig unterschiede, was die Zutaten betrifft. Für manche von uns sind sie aber auch einfach Kindheitsessen.
Daher gibt es auch viele verschieden Familienrezepte. Das hier verwendete ist ein typisch Schwäbisches.
Für zwei Fleischküchleburger brauchst Du:

Zubereitung:

  1. Rinderhack mit der sehr klein geschnittene Zwiebel, dem Ei und den Gewürzen vermengen und zu zwei großen Fleischküchle formen.
  2. Mit Butter in einer Pfanne ca. 10 Minuten anbraten.
  3. Damit sie nicht anbrennen regelmäßig wenden. Dabei aber drauf achten, dass sie nicht auseinanderfallen.
  4. Sobald das Fleisch durch ist, kannst Du alle Zutaten, wie vom klassischen Burger bekannt, in die Brötchen schichten und genießen.
Bon Appetit.
Mehr Rezepte findest du HIER.
 

Du möchtest Tri it Fit unterstützen? - Hier erfährst Du, wie das geht:

UNTERSTÜTZE UNS

* Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links sind Empfehlungslinks. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.
Sharing is Caring - Teile den Beitrag doch mit deinen Freunden!

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich bei unserem kostenlosen Newsletter an und hol Dir mit Tri it Fit+ unsere Trainingspläne und unser Stabi-Ebook ab.

HER DAMIT!

Über den Autor

Das Autorenbild

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

Hinterlasse einen Kommentar