Rezept: Der Röstiburger – Mit Süßkartoffeln

Das Burger nicht nur Fast Food sind hat sich hierzulande in den letzten Jahren immer mehr gezeigt. Burgerläden sprießen wie Pilze aus dem Boden und alle wollen mit Qualität und besonderen Kreationen überzeugen.

Die Zeiten des alten, labberigen Burgerbrötchens, der lieblos aufgeklatschten Gurke und dem schlecht geschmolzenen Käse sind vorbei.

Ein Burger, der etwas auf sich hält, kommt mit wählbarem (Vollkorn)Brötchen daher.

Dazu gibts meist spezielles Fleisch und natürlich auch die hausgemachten Soßenkreationen in den wildesten Geschmacksrichtungen.

Aber dafür muss man natürlich nicht extra zum besten Burgerbrater der Stadt.

Unseren Röstiburger kannst du getrost in den eigenen vier Wänden braten – und natürlich auch genießen.

Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 2

Zutaten

Frikadelle:
  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Senf
  • 1 Ei Gr. M
  • 1 große Tomate
  • 1 große Zwiebel - lila
  • Frische Petersilie
  • etwas Blattsalat
  • 50 g Mehl - Vollkornmehl
Rösti:
  • 300 g Süßkartoffel
  • 2 Eier Gr. M
  • 50 g Mehl - Vollkornmehl
Avocadocreme:
  • 1 Avocado
  • 1 kleine Chili
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Paprikapulver
  • etwas Zitronensaft
  • Kokosfett

Anleitung

Am besten fangt ihr mit der Avocadocreme an:

  • Die Avocado aufschneiden, das Fruchtfleisch von der Schale trennen und in eine Schüssel geben.
  • Dann die Chili in möglichst kleine Stücke schneiden. Wers nicht so scharf mag, entfernt vorher die Körner aus der Schote.
  • Die Chili mit etwas Zitronensaft und Paprikapulver zur Avocado geben und alles mit einer Gabel gut vermischen bzw. zu einer cremigen Masse zerdrücken. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank.

Nun zu den Süßkartoffelröstis:

  • Als Erstes die Süßkartoffel schälen und mit einer Reibe klein raspeln.
  • Anschließend die geraspelte Masse in einem Geschirrhandtuch einwickeln und so viel Flüssigkeit, wie möglich herausdrücken. Je trockener die Süßkartoffel anschließend ist, desto besser.
  • Danach vermischt ihr die Kartoffelraspeln mit den Eiern und dem Mehl.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Als Letztes bereitet ihr die Frikadellen vor:

  • Zuerst musst Du den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Auch die Petersilie sollte ziemlich fein geschnitten werden.
  • Knoblauch, Petersilie, Hackfleisch, Senf, Ei und Mehl kommen anschließend zusammen in eine Schüssel.
  • Mit Salz und Pfeffer gewürzt wird dann alles vermischt, bis ein Frikadellenteig entsteht.
  • Aus dieser Masse formst Du nun die zwei Frikadellen für den Röstiburger.
  • Bevor Du nun mit dem Anbraten beginnt, musst Du das Kokosfett in eine Pfanne geben. Möglichst so, dass der gesamte Boden damit bedeckt ist.
  • Nun nimmst Du die Süßkartoffelmasse, formt aus ihr vier Röstis und legt diese in die Pfanne.
  • Dort ca. 5-10 Minuten auf jeder Seite anbraten. Du musst beim Wenden aufpassen, dass die Röstis nicht brechen.
  • Anschließend machst Du dasselbe mit den Frikadellen. Dabei ist es wichtig, dass Du das Fleisch von beiden Seiten gut durchbrätst.
  • Solange die Frikadellen anbraten kannst Du noch schnell die Zwiebel und die Tomate in Scheiben/Ringe schneiden und anschließend mit den Röstis, dem Fleisch, Avocadocreme und dem Blattsalat zum Röstiburger schichten.
Drucken

Für alle Paleaner raten wir zu Traubenkernmehl und haben noch Tomatenmark als Tipp. Dieses kann anstelle von Ketchup genutzt werden!

Für alle anderen gibt es natürlich keinen Grund beim Röstiburger auf Ketchup, Senf oder Ähnliches zu verzichten.

Wir wünschen Dir einen guten Appetit

Schau doch mal in unser Archiv nach anderen Rezepten.

Die Nährwerte

Kalorien pro Burger: 915 kcal
Kohlenhydrate: 68,1g
Fett: 46,8g
Protein: 49,2g

Angebot
GRÄWE Burgerpresse mit 50 Blatt Backpapier, Hamburgerpresse Set aus Aluguss für leckere Hamburger, Patties, BBQ, Burger Presse mit Antihaftbeschichtung
  • Hamburger-Presse aus Aluguss, Antihaftbeschichtung, Griff aus Kunststoff, Außendurchmesser: 12 cm,...
  • Der Hamburger Patty Maker ist vollständig antihaftbeschichtet, sodass sich die Rohlinge wie von...
  • Mit der Hamburgerform können Sie schnell und einfach Hackfleisch in die richtige Form pressen und...
  • Mit der praktischen Pattypresse gelingen Ihnen schmackhafte Hamburger und Cheeseburger mit...
  • Erleben Sie den GRÄWE Genussmoment. Ob als Hobbykoch oder professioneller Gastronom, bei uns finden...

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sharing is Caring - Teile den Beitrag doch mit deinen Freunden!

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich bei unserem kostenlosen Newsletter an und hol Dir mit Tri it Fit+ unsere Trainingspläne und unser Stabi-Ebook ab.

HER DAMIT!

Über den Autor

Das Autorenbild

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

Hinterlasse einen Kommentar