Rezept: Unser Hackfleisch-Gemüseauflauf

Seit sehr langer Zeit habe ich mich gestern erstmals wieder an einen Hackfleisch Gemüseauflauf gewagt. Normal sind die ja immer voll mit Sahne, Käse und Nudeln (oder anderen Lebensmitteln die ich lieber meide) aber ich habe festgestellt, dass es auch anders geht.

Bedeutet zwar anfangs etwas mehr Vorbereitungszeit, die sich allerdings in jedem Fall lohnt.

Außerdem ist, dank Hackfleisch und Käse (ja tatsächlich Käse) auch einiges an Protein mit dabei.

Für 4 Portionen Hackfleisch-Gemüseauflauf brauchst Du:
  • 500g Rinderhack
  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 Kopf Brokkoli
  • 2 Tomaten
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 g geriebenen Lightkäse (möglichst wenig Fett und viel Eiweiß)
  • 150 ml Cremefine light (oder Ähnliches)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Petersilie
  • Gewürze nach Wahl (auf jeden Fall aber Salz und Pfeffer) 

Zubereitung:

  1. Als Allererstes schneidest Du das gesamte Gemüse. Die Süßkartoffel in große Stücke (zum Kochen), den Rest in kleinere. 
  2. Ausgenommen ist der Brokkoli. Den musst Du nur in kleinere Röschen zupfen. 
  3. Dann kochst Du die Süßkartoffel und den Brokkoli 5 Minuten in heißem Wasser und lässt beides danach gut abtropfen. 
  4. Das Hackfleisch in einer Schüssel mit der Zwiebel und dem Knoblauch mischen und dann gut mit etwas Butter anbraten, bis es durch ist. 
  5. Als Nächstes nimmst Du eine Auflaufform zur Hand, schneidet die gekochten Süßkartoffeln in kleine Scheiben oder Würfel und verteilst sie in der Form.
  6. Den Brokkoli kannst du auch noch etwas kleiner schneiden und als nächste Schicht dazu geben.
  7. Als Nächstes kommt das Hackfleisch, etwas Petersilie und das restliche Gemüse.
  8. Am Ende noch die Gemüsebrühe, die Gewürze und das Cremefine dazu. 
  9. Dann noch den Käse darüber Streuen und ab mit der Auflaufform in den Ofen.
  10. Bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen braucht der Auflauf ca. 20 Minuten. 
Beim Anrichten kannst du noch etwas Petersilie auf dem Teller verteilen und fertig ist der Hackfleisch-Gemüseauflauf. 
Mehr Rezepte findest du HIER.

Sharing is Caring - Teile den Beitrag doch mit deinen Freunden!

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich bei unserem kostenlosen Newsletter an und hol Dir mit Tri it Fit+ unsere Trainingspläne und unser Stabi-Ebook ab.

HER DAMIT!

Über den Autor

Das Autorenbild

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

Hinterlasse einen Kommentar