Im Check: Das Zeug zum Laufen von Tchibo (Women)

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Jeder Hobbyläufer ist, ob bewusst oder unbewusst, im Supermarkt schon einmal an der einen oder anderen Laufkollektion von Tchibo vorbei gekommen. Und, ob Laufequipment oder nicht, Tchibo-Fans schwören ja auf die TCM-Produkte. Ob das berechtigt ist oder nicht konnten wir (im Bezug auf Laufkleidung) an der aktuellen Kollektion „Wir haben das Zeug zum Laufen“ ausführlich testen. Tchibo war nämlich so freundlich, uns einen Karton voll zukommen zu lassen. Was da alles dabei war und wie´s uns gefallen hat, können die Frauen  nachfolgend (und die Männer hier bei Schorsch) nachlesen.

3/4-Sport-Tight

Diese Sporthose sieht nicht nur gut aus, sie ist auch sehr angenehm zu tragen. An milden Herbsttagen hält sie auf jeden Fall ordentlich warm. Der eng anliegende Stoff gibt aber auch etwas Feuchtigkeit und Wärme über die Seiten ab. Besonders praktisch finde ich die kleine Innentasche am Bund, in der etwas Kleingeld oder der Hausschlüssel Platz findet.

Tchibo6

Thermo-Laufhose

Für kalte Wintertage ist die lange Thermo-Laufhose geeignet. Der lockere Sitz und die fast samtweiche Innenseite halten die Wärme am Körper. Die Kordeln am Bund und der Stretch-Stoff sorgen für die individuelle Passform. Einzig ein Wunsch bleibt offen: Eine Tasche für Kleinigkeiten fehlt leider. Man sollte die Hose also am besten mit einem Oberteil kombinieren, das dieses Kriterium erfüllt.

Tchibo15

Langarm-Funktionsshirt

Das Langarm-Funktionsshirt (im Bild nur hochgekrempelt) ist mein persönliches Lieblingsstück aus der Kollektion. Hier gibt es auch verschiedene Desings zur Auswahl. Figurbetont geschnitten passt sich der Stoff gut an den Körper an. Die besonders durchlässigen Einsätze zwischen den Schultern sowie unter den Achseln steuern die Transpiration an kritischen Stellen. Auch sonst leitet der Stoff Wärme und Feuchtigkeit gut ab, sodass man nicht so stark schwitzt.

Tchibo2

Zwei-Lagen-Laufshirt

Das Zwei-Lagen-Laufshirt eignet sich eher an kälteren Tagen. Außer dem atmungsaktiven Stoff besitzt es keine speziellen Anti-Transpirations-Funktion. Ob das Shirt im pinken Neo-Look zusagt, ist Geschmackssache. Wirklich figurbetont ist es meiner Meinung nach aber nicht. Und das Unterhemd sollte man damit nicht kombinieren, weil es unterm Ausschnitt zu sehen sein kann.

Tchibo12

Windprotection-Laufjacke

Obwohl sie dieselben Farben besitzt, wie das Zwei-Lagen-Laufshirt empfinde ich die Windprotection-Laufjacke durch das aufgedruckte Muster als ästhetisch ansprechender. Vor allem aber besitzt die Jacke eine Menge praktischer Funktionen, allen voran die Winddichte. Durch die Imprägnierung ist die Oberfläche außerdem schmutz- und wasserabweisend. Zum Abgeben von Wasser und Feuchtigkeit ist am Rücken und an den Seiten ein atmungsaktiver Stoff eingesetzt. Verschiedene Reflektoren sorgen dafür, dass man auch bei nebligem Wetter oder Dunkelheit gesehen wird. Zu erwähnen sind auch die Daumenlöcher an den Ärmelenden. Neben den üblichen Seitentaschen ist die Jacke außerdem mit einer verstaubaren Kapuze und einer praktischen Brusttasche für den MP3-Player oder das Handy ausgestattet. So kann man auch beim Laufen Musik hören und ist dank der Reflektoren trotzdem sicher unterwegs.

Tchibo14

Thermo-Kapuzen-Laufshirt

Ebenfalls sehr praktisch und für meinen Geschmack stylisch ist das Thermo-Kapuzen-Laufshirt. Wie alle anderen Klamotten ist auch dieses Oberteil atmungsaktiv, feuchtigkeitstransportierend und am Rücken mit einem entsprechenden Einsatz versehen. Der hohe Kragen am Hals und die langen Ärmel schützen vor kaltem Wind. Dazu gibts eine schön weiche Innenseite und Handschuhstulpen an den Ärmelenden. Cool ist auch die kleine Schlaufe an der Kapuze, durch die man den Zopf fädeln kann (geht bei meinen Haaren leider nicht 😉 ). Die Reißverschlusstasche am Rücken komplettiert das Ganze. Das Kapuzen-Laufshirt ist übrigens in drei verschiedenen Farben erhältlich.

Tchibo8

Tchibo Multi-Funktionstuch

Solche Multi-Funktionstücher finde ich immer super. Wie auf der Beschreibung angegeben kann man sie zum Beispiel als Halstuch, Stirnband oder Mütze tragen. So bleiben Ohren, Hals oder Nase immer vor kaltem Wind geschützt. Das elastische Band lässt sich ohne die Frisur zu zerstören über den Kopf ziehen und bei Bedarf problemlos und schnell umfunktionieren. Auch wenn das Tuch auf den ersten Blick ziemlich dünn erscheint, reicht die Wärme beim Sport meiner Meinung nach definitiv aus. Damit man immer optimal gesehen wird, sind auf einer Seite Reflektoren angebracht.

Tchibo16

Sport-BH und „Seamless“ Unterwäsche

BH von hinten

©Tchibo 2015

Sport-BH

©Tchibo 2015

Ich habe den Sport-BH jetzt mehrmals getestet und mein Urteil fällt auf jeden Fall positiv aus. Für mich muss Sportunterwäsche zum Laufen passgenau sein und genug Halt geben, darf aber nicht spannen oder kneifen. Genau diese Kriterien erfüllt das Stück von Tchibo. Mir gefällt auch, dass bei dem Sport-BH der Rücken im Gegensatz zu einem Sport-Top fast vollständig frei bleibt. Das verhindert bei ausgedehnten Läufen übermäßiges Schwitzen.

Unterhemd

©Tchibo 2015

An der Thermounterwäsche ist ebenfalls nichts auszusetzen. Durch die unterschiedlich starken Strickzonen liegt vor allem das Unterhemd gut am Körper an und gibt die Feuchtigkeit nach außen ab. Der Seamless-Effekt, also die Tatsache, dass die Seiten ohne Nähte verbunden sind, sorgt für ein angenehmes Gefühl auf der Haut und verhindert, dass man die Unterwäsche durchsieht.

Unterwäsche

Fazit

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Tchibo-Klamotten durchweg gut für die kalte Jahreszeit geeignet sind. Zudem sind sie bequem, funktionell praktisch fürs Laufen von Oktober bis März. Als Hobby-Läufer kann man sich meiner Meinung nach beruhigt bei Tchibo eindecken.

Was das Design angeht, mag man sich vielleicht geschlechtsneutralere Farben wünschen, aber schwarz und grau sind für meinen Geschmack voll in Ordnung. Auch nach mehrmaligem Waschen gabs bis jetzt noch keine Probleme, also keine Angst vorm Einlaufen 😉 und viel Spaß beim Loslaufen!

Die Klamotten könnt ihr euch übrigens ab sofort auch online bei Tchibos „Wir haben das Zeug zum Laufen“ ansehen und kaufen.

Opt In Image
Tri it Fit Newsletter
Melde dich hier für unseren Newsletter an und erhalte unser gratis Slingtrainer E-Book direkt mit dazu.
Share.

Über den Autor

Früher hab ich immer gedacht „Sport ist Mord“, wenn in der Schule Ausdauerlauf oder – noch viel schlimmer – das „Sportfest“ angesagt war. Obwohl ich von mir nicht behaupten kann, per se unsportlich zu sein, habe ich dieses Potential selten genutzt. Inzwischen quäle ich mich freiwillig jedes Mal aufs Neue zum Training. Da ich inzwischen beruflich Halbwüchsige domptiere, schadet es ohnehin nicht, sich fit zu halten...

  • Super Beitrag! Ich bin immer dankbar, wenn ich Erfahrungsberichte von etwas günstigeren Sportsachen finde. Dann kann man sich eine eventuelle Enttäuschung und vor allem das Geld sparen. Bisher habe ich noch keine Sportklamotten von Tchibo, würde mir nach deinem Post aber mal überlegen, mir davon etwas zuzulegen 🙂

    Liebe Grüße, Anni

    • Lotta

      Liebe Anni,

      das freut mich, dass dir der Artikel gefallen hat! Ja, ich kenn das Problem mit den extrem teuren Sportklamotten. Da hätte man schon gerne was Verlässliches! Meistens unterscheidet sich die Qualität von markenprodukten aber gar nicht so sehr von den billigeren Herstellern…
      Ich hoffe, du findest was, das dir zusagt und mit dem du zufrieden bist!

      Sportliche Grüße,

      Lotta