Rezept: Protein Kokosnussschokoladenkuchen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Da ich heute Morgen schon fleißig in der Küche war und ein neues Rezept getestet habe und erfolgreich war, gibts für euch jetzt hier die Anleitung zum Nachmachen. Gebacken hab ich einen Protein Kokosnussschokoladenkuchen in dem wesentlich mehr Protein drin ist als Kokosnuss und Schokolade zusammen. Aber dafür ist auch kein schlechtes Gewissen mit drin.

Ihr braucht für den Kuchen:
1 Eigelb
6 Eiweiß (geschlagen)
250 g Quark oder Hüttenkäse (bei mir wars Quark)
25 g Mehl
20 g Kakaopulver
20 g Kokosraspeln
75 g Proteinpulver
Nachdem ihr das Eiweiß geschlagen habt, gebt ihr die restlichen Zutaten in die Schüssel und verrührt das ganze gut. Den Teig gebt ihr dann in eine Kuchenform und schiebt die bei 180 Grad Umluft für ca. 20-25 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Ich hatte leider keine Kuchenform, daher die Alternative auf dem Blech. Hatte ihn 20 Minuten im Ofen und auf dem Blech wird er da schnell trocken. Daher ohne Form lieber etwas kürzer. Ansonsten ist der Kuchen super und schmeckt sicher auch mit Cranberrys oder Ähnlichem. Viel Spaß beim Probieren.
Mehr Rezepte findest du HIER.
Opt In Image
Tri it Fit Newsletter
Melde dich hier für unseren Newsletter an und erhalte unser gratis Slingtrainer E-Book direkt mit dazu.
Share.

Über den Autor

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.