Vegane Gemüse Donburi mit Tofu

0

Bei uns sind die japanischen Wochen ausgebrochen! Da der Schorsch ein Faible für das Land und die Kultur hat, haben wir uns neulich mal an ein Experiment gewagt: das vegane Gemüse Donburi!

Donburi ist eigentlich ein japanisches Reisgericht, das aus der Schüssel gegessen wird, aber in Ermangelung einer solchen haben wir das Ganze mal etwas anders arrangiert.

Durch Ingwer, Sesam, Knoblauch  und die Saucen hat das vegane Gemüse Donburi einen leicht exotischen Geschmack. Und man kann gut und gerne mehrere Tage davon essen.

Wir haben es getestet.

Denn weil unsere Mahlzeiten immer gleich für mehrere Tage vorkochen, gab es letzte Woche immer genau dieses Gericht.

Das war aber überhaupt nicht schlimm.

Wir hätten sicherlich noch ein paar Tage länger davon essen können…

Veganes Donburi mit Tofu

Rezept

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 300 g Reis - am besten Jasminreis
  • 2 Auberginen - ca. 0,5 kg
  • 1 Paprika - ca. 0,25 kg
  • 300 g Tofu
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Ingwer - frisch
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Sushi Essig
  • 2 EL Oriental Sauce
  • 3 EL Teriyaki Sauce
  • 1 Stange Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Sesam

Anleitung

  • Zuerst wird das Gemüse zubereitet. Dazu die Auberginen und Paprika säubern bzw. entkernen und in kleine mundgerechte Häppchen (würfelartig) schneiden.
  • 2 EL in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse bei mittlerer Hitze darin anbraten, bis die Auberginen bräunlich werden. Dann die Temperatur etwas runterstellen.
  • Währenddessen 2 EL Öl in einer weiteren Pfanne warm werden lassen.
  • Den Tofu in kleine Würfel schneiden und anbraten.
  • Wenn er goldbraun ist, zu der Gemüsepfanne geben.
  • Nun den Ingwer und die Knoblauchzehen hacken und mit den Saucen sowie bei Bedarf mit etwas Wasser mischen.
  • Die Flüssigkeit über das Gemüse geben. Bei mittlerer Hitze und gelentlichem Umrühren verköcheln lassen.
  • Derweil den Reis mit der doppelten Menge Wasser zubereiten.
  • Den Sesam kurz in einer Pfanne rösten (Vorsicht: die Samen poppen auf. Am besten einen Deckel auf die Pfanne tun!)
  • Die Frühlingszwiebel schneiden.
  • Zuletzt die einzelnen Bestandteile der Mahlzeit kombinieren.
  • Dazu den Reis auf einen Teller oder in eine Schüssel geben (Donburi wird traditionell in einer Schüssel serviert.) Das Gemüse darauf verteilen. Dann alles mit Sesam und Frühlingszwiebeln garnieren.
Drucken

Gutes Gelingen und wohl bekomm´s!

Die Nährwerte

Kalorien pro Portion: 676 kcal
Kohlenhydrate: 73g
Fett: 30g
Eiweiß: 22g

 

Letzte Aktualisierung am 26.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen – natürlich ohne Zusatzkosten für Dich – und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie sind für gesunde Erwachsene gedacht, die älter als 18 Jahre sind. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

 

Über den Autor

Tri it Fit Autor

Mit einem geisteswissenschaftlichen Studium war Lotta nicht gerade prädestiniert für eine sportliche Karriere. Aber sie hat den Triathlon quasi auf dem zweiten Bildungsweg kennengelernt und betreibt dieses Hobby nun mit sehr viel Ehrgeiz. Und als waschechte Historikerin hat sie das Recherchieren und Schreiben im Blut. Wenn sie nicht gerade trainiert oder bloggt, traktiert sie Schüler aus aller Welt mit Dativ und Genitiv!

Hinterlasse einen Kommentar

Rezept Bewertung




HOL DIR JETZT KOSTENLOSE TRAININGSPLÄNE UND UNSER GRATIS STABI E-BOOK

ZUSÄTZLICH GIBTS UNSEREN GRATIS NEWSLETTER MIT WÖCHENTLICHEN TRIATHLON TIPPS FÜR DEIN TRAINING!

Unsere Datenschutzerklärung findest Du hier.
Abonnieren
close-link