Rezept: Peanut Butter Protein Bars

Wer kennt das nicht: Du brauchst einen Proteinsnack für zwischendurch, aber die guten Proteinriegel sind schon wieder alle ausverkauft. Daher haben wir uns mal die Mühe gemacht, ein anständiges Rezept für Peanut Butter Protein Bars zu finden. Und ohne zu übertreiben haben wir dabei ein richtig leckeres und anständig süßes Rezept gefunden. Aber probier es am besten selbst!

Für 16 Stück brauchst du:

  • 200g Proteinpulver (Schoko Karamell oder nach Wahl)
  • 100g Vollkornmehl
  • 300g Erdnussbutter (cremig)
  • 150 ml Mandelmilch
  • 1 Fläschchen Butter-Vanille Aroma
  • 200g Kuvertüre (Zartbitter)

Zubereitung:

  • Als erstes mischst du Proteinpulver, Vokkornmehl, Ernussbutter und Mandelmilch so, dass ein richtiger Teig entsteht. Am besten geht das mit einem Rührgerät, zur Not aber auch mit Muskelkraft. 😉
  • Danach ein Backblech oder eine Tupperschüssel mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen. Dabei sollte ein zwei bis drei Zentimeter hoher Block entstehen.
  • Nun muss die Masse eine 1-2 Stunden kalt gestellt werden.
  • Anschließend die Masse in 16 riegelförmige Stücke schneiden.
  • Danach die Kuvertüre erwärmen und mit einem Löffel oder Pinsel auf den Riegeln verteilen.
  • Nun noch abkühlen lassen und auch die Unterseite mit Schokolade bestreichen.
  •  Am Ende abkühlen lassen und die Peanut Butter Protein Bars genießen.

Mehr Rezepte findest du in unserem Archiv

Nährwertangaben pro Riegel:

Kalorien: 238 kcal
Kohlenhydrate: 13g
Protein: 11g
Fett: 15g

Und hier noch einmal alle Angaben zum Ausdrucken:

Rezept: Peanut Butter Protein Bars

Vorbereitungszeit: 60 Minuten

Menge: 16

Rezept: Peanut Butter Protein Bars

Zutaten

  • 200g Proteinpulver (Schoko Karamell oder nach Wahl)
  • 100g Vollkornmehl
  • 300g Erdnussbutter (cremig)
  • 150 ml Mandelmilch
  • 1 Fläschchen Butter-Vanille Aroma
  • 200g Kuvertüre (Zartbitter)

Zubereitung

  1. Als erstes mischst du Proteinpulver, Vokkornmehl, Ernussbutter und Mandelmilch so, dass ein richtiger Teig entsteht. Am besten geht das mit einem Rührgerät, zur Not aber auch mit Muskelkraft.
  2. Danach ein Backblech oder eine Tupperschüssel mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen. Dabei sollte ein zwei bis drei Zentimeter hoher Block entstehen.
  3. Nun muss die Masse eine 1-2 Stunden kalt gestellt werden.
  4. Anschließend die Masse in 16 riegelförmige Stücke schneiden.
  5. Danach die Kuvertüre erwärmen und mit einem Löffel oder Pinsel auf den Riegeln verteilen.
  6. Nun noch abkühlen lassen und auch die Unterseite mit Schokolade bestreichen.
  7. Am Ende abkühlen lassen und die Peanut Butter Protein Bars genießen.
https://tri-it-fit.de/rezept-peanut-butter-protein-bars/

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Opt In Image
Hol dir hier die Updates
Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse keinen neuen Artikel mehr

Über den Autor

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

  • Floh

    Wir ♥️ Erdnussbutter. Das wird definitiv ausprobiert!

    • Wir auch.. Aber ich möchte euch vorher warnen: Die Dinger machen echt süchtig! 😉 Lasst es euch schmecken..