Supplimo – Dein persönlicher Shake

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Supplimo heißt der neue Shake auf dem Markt der Supplements. Jetzt fragst du dich sicher, warum es noch einen weiteren Hersteller auf dem Markt der Nahrungsergänzungsmittel braucht!? Das haben wir uns natürlich auch gefragt, als die Anfrage zu einem Test kam. Um die Frage beantworten zu können, muss man den Shake von Supplimo allerdings etwas genauer betrachten.

Shake ist nicht gleich Shake

Der persönliche Wellness-Shake versteht sich nämlich nicht nur als einfacher Proteinlieferant, sondern als speziell auf den jeweiligen Kunden zugeschnittenen Ergänzungsshake. Daher gibt es auch nicht nur den EINEN Supplimo Shake, sondern viele unterschiedlich zugeschnittene Shakes. Um diesen für jeden Kunden individuell zusammenstellen zu können, geht dem Kauf eines Shakes auch ein kurzer Test voraus. Im sogenannten »Wellness-Test« werden Daten wie Alter, Größe, sportliche Betätigung und Ernährung abgefragt. Aus den gewonnenen Daten (meine Auswertung kannst du dir HIER anschauen) wird dann der jeweils passende Shake zusammengemischt. Natürlich spielen bei der Zusammenstellung des Pulvers von Supplimo auch die individuellen Ziele eine große Rolle. Wer mehr auf Muskelaufbau setzt, bekommt auch einen Shake mit mehr Protein. Stehen Gesundheit und Wohlbefinden im Fokus, wird die Zusammensetzung mehr auf diese Aspekte ausgerichtet.

Wichtig is was drin is

Und genau hier unterscheidet sich der Shake von der großen Masse der Produkte auf dem Supplementmarkt. Bei Supplimo werden auch Zutaten wie Magerquark, Avocado, Bananen, Zitrusfrüchte oder aber Goji-Beeren oder Weizengras verwendet. Eine umfassende Liste findest du HIER.
Für meinen Shake wurden unter anderem Weizengras, Spirulina, Acai-Beeren und Caseinprotein verwendet. Zudem waren Vitamin- und Mineralstoffmischungen enthalten. Praktischerweise wird dem bestellten Shake eine zweiseitige »Anleitung« beigefügt, die neben einer Mischanleitung auch Informationen zu den Inhaltsstoffen tabelle_supplimobereithält. Und natürlich habe ich diese einmal mit den Angaben anderer Shakes verglichen. Dabei ging es mir nicht um einen Vergleich zwischen »guten« und »schlechten« Pulvern. Ich wollte einfach für mich selbst sehen, was der Supplimo-Shake anderen voraus hat. Aber seht selbst:

Supplimo im Test

Nun aber zu meinen ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Supplimo-Shake. Der Test ist leicht und schnell zu absolvieren und auch die Bestellung scheint keine großen Hürden bereitzuhalten. Bekommen habe ich eine 750g-Packung, die regulär 39,90 € kostet. Die Verpackung ist, wie auf dem Bild zu sehen, sehr schlicht gehalten und wie schon erwähnt mit einem »Beipackzettel« versehen. Was den Verzehr betrifft, empfiehlt Supplimo die Verwendung von gekühlten Flüssigkeiten, die sich nicht nur auf Wasser und Milch (die gewohnten zwei Getränke, um Shakes anzumischen) beschränken. Es wird bewusst auf die Kombination mit Früchten oder Fruchtsäften hingewiesen.

Geschmack ist alles

Und hier beginnt meine Begegnung mit dem Shake. Naiv und für uns Männer ganz typisch (ich habe natürlich nicht auf die Gebrauchshinweise geschaut) hab ich meinen Shaker genommen, Wasser eingefüllt und das Pulver dazu gegeben. Geschüttelt und probiert! Und ich fand den Geschmack höchst unangenehm. Das Pulver schmeckte ungefähr, wie es riecht. Das Pulver riecht leicht – und das ist nur meine ganz persönliche Meinung – nach Trockenfutter für Hunde. Ob es so schmeckt, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber mir persönlich sagt das Pulver auch mit Milch nicht zu. Auch das war ungewohnt und neu für mich. Denn alle anderen Shakes schmecken mit Milch (durch das Fett) wesentlich intensiver und meist auch besser.

Säfte

Nachdem ich dann aber mal die Empfehlungen entdeckt hatte und mir Orangensaft besorgt hatte, sah die Welt ganz anders aus. Mit dem Saft schmeckt der Supplimo wirklich ziemlich gut. Sehr fruchtig – und das nicht nur nach Orange – und erfrischend hat er tatsächlich etwas, das man eigentlich von einem Wellness-Shake erwartet. Auchsupplimo4-kopie mit anderen Säften (Apfel, Kirsch und Karotte) war der Shake geschmacklich eine Bombe und hat mich sehr beeindruckt. Ganz besonders lecker ist er meiner Meinung nach mit meiner ersten Wahl, dem Orangensaft. Schäumen tut er allerdings am wenigsten mit Karottensaft! 😉

Fazit

Was die Inhaltsstoffe angeht, hat der Shake meiner Ansicht nach einiges zu bieten. Durch die Vielzahl der sorgfältig ausgewählten Zutaten ist er auf Seiten der Vitamine und Mineralstoffe gut aufgestellt und hat somit vielen anderen Proteinpulvern einiges voraus. Allerdings hätte ich mir eine genauere Auflistung (mit Angaben über vorhandene Mengen) der Inhaltsstoffe gewünscht, die andere Shakes ohne den Anspruch Wellness bieten. Auch die fehlende Auflistung der vorhandenen Aminosäuren ist mir aufgefallen. Diese Muskelbausteine spielen gerade für Bodybuilder eine ganz besonders große Rolle.
Da diese Gruppe meiner Einschätzung nach jedoch nicht zur Zielgruppe von Supplimo gehört, ist eine fehlende Auflistung nicht weiter schlimm. Falls der Hersteller jedoch auch in diesem Segment auf Kundenfang gehen möchte, wäre ein entsprechender Vermerk sicher ratsam. Geschmacklich hat der Shake mit Säften einen tollen Eindruck hinterlassen. Wer jedoch auf Zucker verzichten möchte, wird mit dem Shake (meiner Meinung nach) nicht wirklich glücklich werden. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

ohne-titel

 

Opt In Image
Tri it Fit Newsletter
Melde dich hier für unseren Newsletter an und erhalte unser gratis Slingtrainer E-Book direkt mit dazu.
Share.

Über den Autor

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.