Triathlonuhren – Die besten Modelle im Überblick

Die Triathlonuhr gehört zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen eines Athleten und die Auswahl ist bei jedem Kauf eine neue Herausforderung. Welche Funktionen sollte die Uhr besitzen? Wie zuverlässig sind die Modelle? Und was brauchst Du als Triathlet nicht?

Das sind nur ein paar der Fragen, die sich besonders Triathlon-Einsteiger vor dem Kauf stellen.

Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, haben wir diese Fragen bei unserer Arbeit mit Triathlon-Einsteigern auch schon unzählige Male gestellt bekommen.

Das hat uns veranlasst, in diesem Beitrag die aus unserer Sicht besten Triathlonuhren einmal vorzustellen.

Außerdem möchten wir Dir zusätzlich erklären, worauf Du als Triathlet beim Kauf einer Uhr achten solltest bzw. worauf es eigentlich ankommt.

Wir wissen aber auch, dass mancher Einsteiger nicht bereit ist, bis zu 600 Euro für eine Uhr auszugeben und eigentlich erst einmal mit einer Laufuhr zufrieden wäre.

Daher haben wir als erstes ganz kurz drei gute und solide Laufuhren aufgelistet.

Die Laufuhr-Alternative

Die hier aufgelisteten Laufuhren lagen beim Verfassen des Artikels preislich zwischen 100 und 200 Euro und sind damit vergleichsweise günstig.

Am günstigsten war die Garmin Forerunner 35*. Eine einfache GPS Uhr mit integriertem Fitness-Tracker und Pulsmessung am Handgelenk.

Als nächstes kommt die Polar M430*. Ebenso eine einfach GPS Uhr mit Pulsmessung am Handgelenk und Activity Tracking über den ganzen Tag.

Die Dritte im Bunde ist die Suunto Unisex ambit3 Peak*. Hier handelt es sich um eine GPS Uhr ohne Pulsmessung am Handgelenk und ohne Activity Tracker. Dafür wird die Uhr aber mit einem Pulsgurt geliefert, der EKG-genau misst.

Jetzt aber zu den Triathlonuhren!

Die Triathlonuhr – Darauf kommt es an!

Worauf es bei einer Triathlonuhr ankommt, ist eigentlich schnell erklärt:

Die Uhr sollte zum einen alle drei Sportarten analysieren bzw. aufzeichnen können.

Sie sollte also das Freiwasserschwimmen (oder Beckenschwimmen) ebenso aufzeichnen können, wie das Radfahren und Laufen.

Zum anderen sollte die Uhr auch die Funktion besitzen, diese Aufzeichnung im Multisportmodus vorzunehmen.

Das bedeutet, dass die Triathlonuhr so eingestellt werden kann, dass die Aufzeichnung vor dem Start des Triathlons beginnt, und dann nach jeder Disziplin und jeder Wechselzone in den jeweils nötigen Modus geschalten wird.

Bei der Uhr, die wir persönlich nutzen (der Fenix 3HR) bedeutet dies, dass wir die Aktivität „Triathlon“ auswählen, die Aufzeichnung starten und dann über die Rundentaste nach dem Schwimmen weiter schalten.

In diesem Modus zeichnet die Uhr dann die erste Wechselzone auf.

Haben wir gewechselt und steigen wir aufs Rad, drücken wir noch einmal die Rundentaste und schalten die Uhr somit in den Fahrradmodus.

Dasselbe funktioniert natürlich auch mit T2 und dem Laufen.

Am Ende haben wir jede einzelne Disziplin gestoppt und analysiert auf der Uhr.

Besser veranschaulicht findest Du ein paar Grafiken im Artikel zu ersten Mitteldistanz.

Dort zu sehen sind auch andere Daten, die aufgezeichnet wurden (hier Höhenmeter und Geschwindigkeit).

Weitere Vorteile

Ein solcher Multisport-Modus bietet sich zudem auch für verschiedene Einheiten im Koppeltraining an.

Sprich: Du kannst damit zum Beispiel eine Rad- und Laufeinheit absolvieren und beide Disziplinen quasi wie in einer Einheit mit der Pause dazwischen aufzeichnen.

Dasselbe gilt natürlich für einen SwimRun oder eine Schwimm-Rad-Einheit.

Selbstverständlich kannst Du solche Einheiten mit anderen Uhren auch getrennt voneinander aufzeichnen.

Dabei musst Du dann aber immer erst die eine Aktivität beenden und eine neue starten.

Zudem bleibt die Pause oder der Wechsel dazwischen undokumentiert.

Zusammengefasst macht also folgendes eine Triathlonuhr aus:

  • Sie kann (Freiwasser)Schwimmen, Radfahren und Laufen aufzeichnen.
  • Sie hat einen Mulitsport- bzw. Triathlonmodus, der es ermöglicht, zwei oder drei Disziplinen hintereinander aufzuzeichnen.
 

Du willst etwas mehr?  Dann melde Dich bei unserem kostenlosen Newsletter an und hol Dir mit Tri it Fit+ unsere Trainingspläne und unser Stabi-Ebook ab.

HER DAMIT!

Wichtig zu beachten

Je nach Interesse, Vorliebe oder Professionalität des Athleten sind zudem noch verschiedene weitere Aspekte in Bezug auf die einzelnen Sportarten zu beachten.

Zum Beispiel gibt es Uhren, die das Schwimmen ohne GPS tracken, was nur über eine voreingestellte Beckenlänge möglich ist und im Freiwasser kaum von Nutzen sein kann.

Ebenso können beim Laufen unterschiedliche Parameter wie Schritthäufigkeit, Schrittlänge, Bodenkontaktzeit oder Balance aufgezeichnet werden.

Ganz praktisch ist zusätzlich die Möglichkeit, die Uhr beim Radtraining als Navigationsgerät zu nutzen. So kannst Du Dir den Kauf weiterer Geräte sparen kann.

Außerdem ist auch die Konnektivität der Triathlonuhr von entscheidender Wichtigkeit.

Lässt sich die Uhr mit Pulsgurt, Wattmesser oder auch dem smarten Rollentrainer nicht verbinden, kann das weitreichende Konsequenzen haben – nämlich den Kauf von weiterem Triathlon-Equipment, wie zum Beispiel einem Radcomputer.

Die Triathlonuhren

Soviel also zu den Merkmalen, die eine Triathlonuhr aufweisen sollte.

Glücklicherweise sorgen die hohen Ansprüche auch für ein etwas überschaubareres Angebot, das wir Dir jetzt auch (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) präsentieren möchten.

Dass diese Auflistung von einer bestimmten Firma dominiert wird, liegt zum einen an deren Ausrichtung und zum anderen an der Beliebtheit unter den Triathleten.

Bei einer von uns gestarteten Umfrage stammten sieben der zehn meistgetragenen Uhren von Garmin. Fast 82% der Teilnehmer trugen Uhren dieses Herstellers. Dazu kamen 2 Polar-Uhren und die Apple-Watch.

Die Garmin Forerunner 735xt

Bei der 735xt handelt es sich um ein schon etwas älteres Model, das mittlerweile über 2 Jahre auf dem Markt ist.

In unserer Umfrage unter Triathleten war Sie dennoch – oder vielleicht aus aus diesem Grund – die meist genutzte Uhr.

Vorteile:

  • Die Uhr wiegt keine 50g
  • Sie kann den Puls am Handgelenk messen
  • Sie hat nicht nur GPS sondern auch Glonass (das russische Navigationssystem) und ermöglicht einen kombinierten Einsatz
  • Der Akku soll bis zu 14 Stunden im vollen GPS-Modus laufen und im sparsameren UltraTrack-Modus sogar bis zu 24 Stunden
  • Über Bluetooth und ANT+ lässt sich die Uhr mit anderen Geräten verbinden

Nachteile:

  • Die 735xt besitzt nur ein Plastikgehäuse
  • Die Messung am Handgelenk ist nicht sehr zuverlässig, ein zusätzlicher Pulsgurt wäre also notwendig
  • Die Uhr ist mit einem Durchmesser von fast 4,5 cm eher groß

Eine umfassende Auflistung der technischen Daten findest Du direkt bei Garmin.

Aktuell gibt es die Garmin Forerunner 735xt für ca. 240 Euro.

Angebot
Garmin Forerunner 735XT-GPS-Uhr, schwarz/grau, M, 010-01614-06
  • Superleichte High-End GPS-Running und Triathlonuhr mit perfektem Tragekomfort und 24/7...
  • Umfangreiche Multisportfunktionen (Laufen, Schwimmen, Radfahren uvm.)
  • Erweiterte Performance Analysen und erweiterte Laufeffizienz-Werte möglich.Speicher/Protokoll: 80...
  • Connected Features: Smart Notifications, Upload Garmin Connect, Live Track usw
  • Lieferumfang: Garmin Forerunner 735XT schwarz/grau, Daten-/Ladeklemme, Dokumentation

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Passende Pulsgurte für diese – und auch für die anderen Garminuhren – gibt es gleich drei:

Garmin Brustgurt – Misst einfach nur die Herzfrequenz*

Garmin Brustgurt Run – Misst zusätzlich zur Herzfrequenz auch die Laufeffizienz*

Garmin Brustgurt Tri – Misst zusätzlich auch die Laueffizienz sowie die Herzfrequenz auch im Wasser*

Wir sind bis jetzt immer mit der einfachen Variante ausgekommen und würden Triathleten ansonsten nur zum Tri-Brustgurt raten.

Diesen kann man – nach Aussagen von anderen Athleten – auch beim Training im Schwimmbad nutzen.

Die Garmin Fenix 3

Die Fenix 3 von Garmin ist ebenso bereits ein etwas älteres Model, galt aber damals als ein Meilenstein unter den Multisport-Uhren und gehört auch heute noch zu den Spitzenmodellen.

Mittlerweile gibt es die Fenix 3 in ganz verschiedenen Ausführungen.

Zu nennen wären hier die Fenix 3HR mit einer Pulsmessung am Handgelenk* und die Fenix 3 Saphir mit einem extra verstärkten Glas*.

Vorteile der Fenix 3:

  • Die Uhr hat eine umfassende Navigationsfunktion
  • Durch ihr robustes Gehäuse ist die Uhr sehr widerstandsfähig
  • Sie hat 32 MB internen Speicher
  • Der Akku läuft bis zu 50 Stunden im UltraTrack-Modus und bis zu 20 Stunden im Trainingsmodus
  • Sie besitzt nicht nur GPS, sondern auch Glonass (das russische Navigationssystem) und ermöglicht einen kombinierten Einsatz
  • Neben ANT+ und Bluetooth bietet die Uhr auch Wlan

Nachteile der Fenix 3:

  • Die Uhr ist mit 80g recht schwer
  • Das robuste Aussehen macht die Uhr sehr klobig
  • Sie ist mit 5,1 cm Durchmesser sehr groß
  • Nicht jedes Modell besitzt die Pulsmessung am Handgelenk

Das Datenblatt zur Fenix 3 findest Du hier.

Aktuell gibt es die Garmin Fenix 3 ohne Pulsgurt und Messung am Handgelenk für ca. 320 Euro.

Angebot
Garmin fenix 3 GPS-Multisportuhr, Smartwatch-, Navigations- und Sportfunktionen, GPS/GLONASS, 1,2 Zoll (3 cm) Farbdisplay, 010-01338-06
  • GPS-Multisport Uhr mit voreingestellten Profilen und Navigationsfunktionen für Laufen, Schwimmen,...
  • Hochwertiges, robustes Design mit hochauflösendem Chroma Farbdisplay und Exo Antenne für einen...
  • Sport-Smartwatch mit Smartphone Benachrichtigungen, direktem Datentransfer, barometrischem...
  • Umfassende Konnektivität durch: ANT+, BluetoothSmart, Connect IQ Kompatibilität, WLAN und Live...
  • Lieferumfang: fenix3 (silber) mit rotem Armband, USB Daten-/ Ladekabel, AC Adapter, Kurzanleitung

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Garmin Forerunner 935

In unserer Umfrage war die Forerunner 935 auf Platz 3 der meistgetragenen Uhren und stellt quasi die Fenix 5 light da.

Um die Uhr noch genauer zu verorten, passt sie ziemlich genau zwischen 735xt und Fenix 5.

Gesprochen wird daher auch von der leistungsorientierten Fenix 5, von der sie sich auch optisch nicht so sehr unterschiedet.

Vorteile der 935:

  • Die 935 besitzt eine Pulsmessung am Handgelenk
  • Der Akku läuft im GPS ca. 24 Stunden, im UltraTrack-Modus ca. 50 Stunden (also etwas besser als die Fenix 3)
  • Mit 49g ist die Uhr nicht wirklich schwer
  • Die Uhr besitzt einen internen Speicher von 64 MB
  • Sie hat nicht nur GPS, sondern auch Glonass (das russische Navigationssystem) und ermöglicht einen kombinierten Einsatz
  • Über Bluetooth und ANT+ lässt sich die Uhr mit anderen Geräten verbinden

Nachteile der 935:

  • Nicht ganz so robustes Gehäuse wie die Fenix 3
  • Außerdem recht groß
  • Der etwas hohe Preis

Das Datenblatt zur Forerunner 935 findest Du hier.

Die Uhr kostet aktuell noch über 400 Euro und ist bis dato die vorerst teuerste Triathlonuhr.

Angebot
Garmin Forerunner 935 Bluetooth Black Sportuhr, aus Polymer, schwarz, Silikonarmband, Glas, wasserdicht bis 5 ATM
  • Laufeffizienz Werte, einschließlich Schrittfrequenz, vertikale Bewegung und Bodenkontaktzeit
  • VO2max-Berechnung, Lauf-Prognose und Erholungsratgeber
  • Schwimmdistanz, Pace, Schwimmstilidentifizierung, Anzahl der Schwimmzüge, Übungsaufzeichnung und...
  • Smartphone Benachrichtigungen zum Anzeigen von Email-, SMS- und anderen Alarmen direkt auf der Uhr
  • Wasserdichtigkeit bis 5 ATM

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Garmin Fenix 5

Die Fenix 5 war lange Zeit das Flaggschiff der Triathlon- oder Multisportuhren von Garmin dar.

Wie die Fenix 3 gibt es die 5 auch in verschiedenen Ausführungen.

Neben der etwas filigraneren 5s* wäre da noch die Luxusausführung 5plus Saphir Black*, die jedoch mit aktuell über 700 Euro wesentlich teurer ist.

Vorteile der Fenix 5:

  • Robustes Gehäuse
  • Pulsmessung am Handgelenk
  • Der Akku läuft im GPS-Modus ca. 24 Stunden, im UltraTrack-Modus ca. 60 Stunden
  • Die Uhr besitzt einen internen Speicher von 64 MB
  • Sie hat nicht nur GPS, sondern auch Glonass (das russische Navigationssystem) und ermöglicht einen kombinierten Einsatz
  • Über Bluetooth und ANT+ lässt sich die Uhr mit anderen Geräten verbinden

Nachteile der Fenix 5:

  • Vergleichsweise schwer
  • Hoher Preis

Das Datenblatt zur Fenix 5 findest Du hier. Eine Übersicht aller Fenix 5 Uhren gibt es über diesen Link.

Aktuell gibts die Fenix 5 für etwas mehr als 400 Euro.

Angebot
Garmin fēnix 5 GPS-Multisport-Smartwatch, Herren, Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Sport- und Navigationsfunktionen, grau/schwarz
  • GPS Multisport Smartwatch mit voreingestellten Aktivitätsprofilen und umfassender...
  • Robustes und hochwertiges Gehäuse mit Stahl-Lünette und Stahl-Gehäuseboden.Metallarmband: 156 g
  • 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk mit der Garmin Elevate Technologie
  • Connected Features: Smart Notifications, Wetterinformationen, Upload zu Garmin Connect,...
  • Lieferumfang: fēnix 5 (grau) mit scharzem Armband, Lade-/Datenkabel, Kurzanleitung

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Garmin Forerunner 945

Mitte Mai 2019 hat Garmin das neue Flaggschiff, die Forerunner 945, auf den Markt gebracht.

Optisch von ihrem Vorgänger, der 935, nur durch eine etwas andere Farbe der Bedienknöpfe zu unterscheiden, ist die Forerunner 945 mit 50g Gewicht und den Maßen von 47x47x13,7 mm keine besondere Neuerung.

Neben den Features der Fenix 5s Plus bietet die Forerunner 945 folgende Vorteile:

Vorteile der Forerunner 945:

  • Pulsoximeter-Akklimatisierung (Wenn man zum Beispiel in eine höhere Region reist)
  • Unfallbenachrichtigung während bestimmter Aktivitäten
  • Notfallhilfe
  • Verbesserte Akku-Laufzeit (GPS ohne Musik bis zu 36 Stunden und je nach einstellungen ggf. auch an die 100 Stunden Aktivitätsaufzeichnung)

Nachteile der Forerunner 945:

  • Im Bundle mit zwei Pulsgurten aktuell noch über 750 Euro.

Das Datenblatt zur 945 findest Du hier.

Einzeln gibt es die Uhr bei Garmin demnächst etwas günstiger.

Angebot
Garmin Forerunner 945 Triathlon Bundle blau
  • Multisportuhr und Smartwatch in einem
  • Trainiere so effizient wie nie
  • Bezahle im Handumdrehen
  • Bleibe in Verbindung
  • Finde die besten Strecken

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Polar V800

Mit dieser Uhr ist nun Schluss mit Garmin – es gibt eben auch andere Anbieter.

Die Polar V800 lag bei unserer Umfrage direkt hinter der 735xt auf Platz zwei der am meisten genutzten Triathlonuhren.

Bei der V800 handelt es sich – ähnlich wie bei der Forerunner 735xt – allerdings auch um ein etwas älteres Modell.

Vorteile der V800:

  • Sehr robustes und stabiles Gehäuse
  • Viele verschiedene Tests
  • Mit GPS-Stromsparmodus bis zu 50 Stunden beim Sport nutzbar

Nachteile der V800:

  • Keine Messung am Handgelenk
  • Nur Bluetooth, aber kein ANT+
  • Ähnlich schwer wie die Fenix 5
  • hoher Preis

Ein Datenblatt kann ich Dir von Polar leider nicht bieten.

Die Uhr ist auf der Herstellerseite nicht mehr verfügbar.

Aktuell kostet die V800 mit Pulsgurt über 450 Euro.

Angebot
POLAR Trainingcomputer V800
  • Misst jede Trainingseinheit, täglich rund um die Uhr, verbrannte Kalorien und HR Überwachung
  • Überwacht Geschwindigkeit, Distanz und Route mit integriertem GPS und Höhenmesser
  • Erhalten Sie Anleitung beim Training, wechseln Sie zwischen Sport und Track HR beim Schwimmen.
  • Wasserdicht bis 30 m, wiederaufladbarer Akku
  • Mit der kostenlosen Polar Flow App und dem Service können Sie Ihre Trainingsziele planen,...

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Polar Vantage V

Die V800 musste nämlich genau dieser Vantage V weichen, die Polar im Herbst 2018 auf den Markt gebracht hat.

Gemeinsam mit der Vantage M stellen die beiden Uhren den neusten großen Wurf von Polar dar. Und da die Vantage V als Multisport- und Triathlonuhr beworben wird, soll sie hier nicht fehlen.

Vorteile der Vantage V:

  • Pulsmessung am Handgelenk über 9 LEDs
  • Sie hat nicht nur GPS, sondern auch Glonass
  • Touchscreen (nicht im Sportmodus)
  • Im Sportmodus bis zu 40 Stunden Akku

Nachteile der Vantage V:

  • Nur Bluetooth und kein ANT+
  • Aktuell noch eine schlechte Navigationsfunktion (soll über Firmware-Update noch nachgereicht werden)
  • Ziemlich teuer für eine noch nicht ganz ausgereifte Uhr

Außerdem kommt die Vantage mit Wattmessung beim Laufen, die jedoch nicht mit der Wattmessung am Rad vergleichbar ist.

Bei der Vantage wird die Wattleistung auch verschiedenen Werten berechnet und ist daher von der Genauigkeit schwer einzuschätzen.

Alle Infos zur Vantage V findest Du hier auf der Seite von Polar.

Die Vantage V liegt aktuell preislich auch bei ca. 400 Euro.

Angebot
Polar Vantage V, Unisex Profi-Multisportuhr mit GPS, optischer Pulsmessung und extrem langer Akkulaufzeit, Multisport und Triathlontraining, Herzfrequenz-Messgerät, wasserdicht, Schwarz, M/L
  • Erste Uhr mit Running Power am Handgelenk: Effizienz und Genauigkeit des Trainings können durch die...
  • Extrem Lange Akkulaufzeit: Bis zu 40 Trainingsstunden mit GPS. Der strapazierfähige und...
  • Polar Precision Prime senson-funsiontechnologie: Präzise optische Pulsmessung in 130+ Sportarten...
  • Training Load Pro und Recovery Pro: Cardio Load, Muscle Load und Perceived Load zeigen die Belastung...
  • Mehr als eine Sportuhr: Die Komplettlösung für sportliche Aktivitäten und Training dank Polar...

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Suunto 9

Die Suunto 9 ist nur etwas älter als die Vantage V und gehört somit definitiv zur neuen Generation der Multisport- bzw. Triathlonuhren.

Ebenso, wie bei der Fenix-Reihe gibt es von der Suunto spezielle Ausführungen, die Du im Überblick auf dieser Seite finden kannst.

Vorteile der Suunto 9:

  • Hat neben GPS und Glonass auch noch QZSS (ein japanisches Navigationssystem)
  • Der Akku läuft je nach GPS-Modus bei Aktivitäten bis zu 120 Stunden

Nachteile der Suunto 9:

  • Gehört mit 72g eher zu den schweren Uhren
  • Mit 5 cm Durchmesser auch eher groß
  • Nur Bluetooth

Alle weiteren Infos über die Suunto 9 findest Du auf der Herstellerseite.

Außerdem gibt es auch hier ein sehr umfangreiches Review-Video

Die Suunto 9 gibt es aktuell für etwas mehr als 400 Euro.

Angebot
Suunto 9 Unisex Multisport-GPS-Uhr, grün, Farbdisplay, SS050144000
  • Der Trainings- und Wettkampfbegleiter für über 80 Sportarten wie Schwimmen (wasserdicht bis 100...
  • Farbdisplay mit drei Knöpfen, Graphische Echtanzeige der Herzfrequenz am Handgelenk (auch im...
  • Schnelle GPS-Verfolgung, Koordinatensystem, GPS and Barometrischer Höhenmesser (FusedAlti), Genaue...
  • Teilen im Netz auf Instagram, Sports Tracker App und Facebook, Vergleich von Bestleistungen mit...
  • Armbandlänge: 24 mm

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Uhr für die Damen

Da wir gerade von angehenden Triathletinnen schon häufiger nach einer möglichst kleinen Triathlonuhr gefragt wurden, möchten wir diese Frage natürlich nicht unbeantwortet lassen.

Leider ist der Markt hier noch sehr begrenzt und es gibt eigentlich nur die Garmin Fenix 5s und die Garmin Fenix 5s plus, die beide einen Durchmesser von „nur“ 4,2 cm haben.

Das ist allerdings schon ein halber Zentimeter weniger als fast alle oben aufgeführten Uhren.

Zudem sind diese beiden Ausführungen in mehreren Farben erhältlich und auch wesentlich feiner im Aussehen als beispielsweise die Fenix 3 oder die reguläre Fenix 5.

Großer Nachteil dieser beiden Uhren ist leider der Preis, der aktuell weit über 500 Euro liegt.

Als Alternative bieten sich natürlich auch andere Uhren an, die Schwimmen, Laufen und Radfahren vernünftig aufzeichnen können, aber keinen Multisport- oder Triathlonmodus besitzen.

Hier musst Du einfach entscheiden, ob es Dir das Geld wert ist oder nicht.

Angebot
Garmin fenix 5S Plus Hellblau Multisport-Smartwatch – Europakarte, Musikplayer, kontaktloses Bezahlen
  • Vorinstallierte, farbige TopoActive Europa Karte für Navigation und Standortverfolgung,...
  • Multisportfunktionen mit Aktivitätsprofilen für zahlreiche Sportarten (Trailrunning, Schwimmen,...
  • Connected Features wie Smart Notifications, Wetterinformationen, Upload zu Garmin Connect,...
  • Robustes, schmales und schickes Design - ideal für schmale Handgelenke; 1, 2 Zoll großes, auch...
  • Wattmessung beim Laufen

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Und nun?

Wenn es mehr als eine Option gibt, hast Du oft die Qual der Wahl.

Letztendlich musst Du Dir überlegen, ob Du den Triathlon- bzw. Multisportmodus wirklich brauchst.

Ist das der Fall, stellt sich die Frage, ob Du wirklich alle erdenklichen Daten aus so einer Uhr nutzen möchtest bzw. am Ende auch nutzt.

Danach kannst Du entscheiden, ob es das neuste oder beste Modell sein soll, oder ob auch eine etwas ältere Uhr genügt.

 

Der Tri it Fit Podcast - Alles zum Thema Triathlon findest Du jetzt bei iTunes, Google Podcast und Spotify.

JETZT HÖREN

Unsere ganz persönliche Erfahrung:

Wir haben lange überlegt, uns viele Uhren angesehen und dann bei einem günstigen Angebot zur Fenix 3HR gegriffen.

Da wir von der Pulsmessung nicht überzeugt sind, nutzen wir diese immer mit einem einfachen Pulsgurt von Garmin und sind sehr zufrieden damit.

Die ausgegebenen Daten reichen uns völlig aus und haben unser Training um Längen voran gebracht.

Auf den Multisportmodus und die Navigation auf dem Rad wollen wir auf keinen Fall mehr verzichten.

Es ist einfach toll, wenn man mit der Pulsuhr vorher erstellte Karten im GPS-Format abfahren und sich dann voll aufs Training konzentrieren kann.

Außerdem haben wir uns so das Geld für einen Radcomputer gespart.

Es muss also nicht immer das neuste Modell sein.

Aber je nach Anforderungen lohnt sich eine einmalige Investition für die nächsten 5 bis (vielleicht) 10 Jahre am Ende mehr, als zu sparen und hinterher unzufrieden zu sein.

Bei Fragen und Anregungen freuen wir uns über jeden Kommentar.

Du kannst uns natürlich auch gerne Deine Erfahrungen schildern.

Ein Tipp:

Wir haben als Feedback auf diesen Artikel den Hinweis auf eine App von Garmin bekommen, den wir Dir nicht vorenthalten möchten.

hMSPORT ermöglicht das Tracken von Multisporteinheiten – und damit auch eines Triathlons – auf verschiedenen anderen Uhren von Garmin.

So lässt sich zum Beispiel die Vivoactive 3 zu einer Multisportuhr machen.

Damit wird die Vivoactive zu einer echt günstigen Triathlonuhr, die zudem im Vergleich mit den anderen Uhren eher klein ausfällt.

Angebot
Garmin vívoactive 3 GPS-Fitness-Smartwatch - vorinstallierte Sport-Apps, kontaktloses Bezahlen mit Garmin Pay, Schwarz-Silber
  • Schwarzes Silikonarmband, Farbe des Gehäuses: Edelstahl
  • GPS-Fitness-Smartwatch mit hochauflösendem Farb-Touchdisplay und Side Swipe, Herzfrequenzmessung am...
  • Umfangreiches Fitness-Tracking, 24/7 Information über Stress- und Erholungsphasen, Tracking von...
  • Smart Notifications (Anzeige von Smartphone Benachrichtigungen) und smarte Funktionen (z.B....
  • Wasserdicht (5 ATM) ; Batterielaufzeit: GPS-Modus: Bis zu 13 Stunden, Smart-Modus: Bis zu 7 Tage

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Trainingspläne & Co

* Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links sind Empfehlungslinks. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.
Sharing is Caring - Teile den Beitrag doch mit deinen Freunden!

Willst Du mehr für Dein Training?

Dann melde Dich bei unserem kostenlosen Newsletter an und hol Dir mit Tri it Fit+ unsere Trainingspläne und unser Stabi-Ebook ab.

HER DAMIT!

Über den Autor

Das Autorenbild

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

Hinterlasse einen Kommentar