Rezept: Buttermilch-Erdbeer-Smoothie

Buttermilch wird ja vielerorts als das Mittel zum Abnehmen schlechthin angepriesen. Auch wenn man bei solchen Aussagen generell skeptisch sein sollte, ist dieses Getränk in der Tat nicht zu verachten. Sicherlich überzeugt Buttermilch wegen ihres geringen Fettgehalts gegenüber einem vergleichsweise hohen Eiweißanteil nicht nur Sportler. Wem es also ums Abnehmen geht, der sollte ihr eine Chance geben. Und wenn man erst einmal auf den Geschmack gekommen ist, ersetzt die Buttermilch mit ihrem kühlenden Effekt vielleicht so manche überflüssige Kugel Eis im Sommer. Wer es nicht so säuerlich mag, für den ist unser Buttermilch-Erdbeer-Smoothie genau das Richtige. So lassen sich nämlich auch überreife Früchte noch sinnvoll verarbeiten. Ist die Erdbeerzeit schon vorbei, sind tiefgekühlte Früchte eine gute Alternative. Wenn das nicht genug Argumente sind, sich mal nen gesunden Smoothie selber zu mixen!

für 750 ml braucht man:
500ml reine Buttermilch
500 g Erdbeeren (frische enthalten mehr Fruchtzucker; gefrorene sorgen für mehr Abkühlung)
3 EL Kokosraspeln

Die Erdbeeren mit dem Pürierstab in einem hohen Gefäß zerkleinern. (Vorsicht: Frische Erdbeeren spritzen manchmal!). Buttermilch und Kokosraspeln dazumixen. Je nach Belieben für eine halbe Stunde kaltstellen. Das war´s schon!

Weitere Rezepte findest du in unserem Archiv.

Sharing is Caring - Teile den Beitrag doch mit deinen Freunden!
Opt In Image
Hol dir hier die Updates
Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse keinen neuen Artikel mehr

Unser Newsletter informiert Dich über unsere neusten Artikel, Blog-Updates und unsere Angebote. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie zu Deine Möglichkeiten der Abbestellung, erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung

Werde Patreon
Du kannst uns aber auch auf Patreon unterstützen und Dir damit exklusive Inhalte sichern.
Unterstütze uns HIER und hilfe uns dabei, unabhängige Inhalte zu schaffen, die Du Dir als Leser wünschst.

 

Über den Autor

Das Autorenbild

Früher hab ich immer gedacht „Sport ist Mord“, wenn in der Schule Ausdauerlauf oder – noch viel schlimmer – das „Sportfest“ angesagt war. Obwohl ich von mir nicht behaupten kann, per se unsportlich zu sein, habe ich dieses Potential selten genutzt. Inzwischen quäle ich mich freiwillig - und mit Spaß - jedes Mal aufs Neue zum Training.

Hinterlasse einen Kommentar