Die FiBloKo – Gleichgesinnte unter sich

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Wir waren vergangenes Wochenende auf der FiBloKo, der ersten deutschen Konferenz für Fitnessblogger. Und wie so oft bei Veranstaltungen, die sehr stark auf spezielle Gruppen zugeschnitten sind (Festivals, Sportveranstaltungen oder auch Vereinstreffen) fühlt man sich pudelwohl. So war es auch bei uns. Ich möchte an dieser Stelle nicht vorgreifen und versuche mich daher eher zurückhaltend zu äußern: Es war der Hammer.

Aber bevor ich dich jetzt mit super speziellen Themen zum Blogdesign, der Bildbearbeitung oder ungewöhnlichen Anfragen langweile, soll es hier eher um tolle Bahnreisen, Hannover und viele interessante Blogs gehen. Denn, ohne zu übertreiben war das vergangene Wochenende wirklich ein riesiges Abenteuer!

Die FiBloKo in Hannover

Wir als Fitnessblogger haben natürlich immer mal wieder auch Kontakt zu anderen Bloggern, die sich mit ähnlichen Themen befassen wie wir. Und als Jahn von Fitvolution vor ein paar Monaten die Idee zu einer speziellen Konferenz für Fitnessblogger hatte, waren wir natürlich gleich Feuer und Flamme. Denn, wie du dir sicher vorstellen, kannst gibt es wenig Fortbildungsmöglichkeiten für uns (Fitness)Blogger. So ging es letzten Freitag ganz selbstverständlich für uns Richtung Hannover, eine Stadt von der wir nur wussten, dass dort hochdeutsch gesprochen wird! 😉 Unser erster Eindruck war dann aber eher verregnet und trist. Zudem gings von der Innenstadt zu unserem Hotel erst einmal durch den Rotlichtbezirk! Das kann ja ein Wochenende werden – dachten wir uns.

Sport muss sein

Selbstverständlich hilft bei einem so schlechten Start nur eines: Sport! Unsere Fitnesskette hat glücklicherweise in vielen deutschen Städten einen Ableger, was uns sehr entgegenkam. Allerdings war das Studio etwas beengter und obwohl bei uns die Klimaanlage seit Monaten nicht funktioniert, war sie in Hannover noch schlechter! 😀 Daheim is es doch am schönsten!
Nach dem Workout gings dann noch schnell Lebensmittel einkaufen. Gesundes Essen unterwegs zu bekommen ist nämlich sonst richtig schwer. Danach ab ins Appartement, duschen und wieder raus in die Stadt.

Das erste Date stand an

Dort hatten wir uns nämlich schon zuvor über Facebook mit anderen Teilnehmern der Fibloko verabredet. Mit Torsten vom Ausdauerblog hatten wir zuvor bezüglich Gastartikeln schon Kontakt gehabt, aber Sabrina von Sabrinawolf.de und Daniel von Daniel’s Fun Coaching kannten wir noch überhaupt nicht. Wir waren also echt gespannt auf das Treffen im Real Life und kamen uns vor, wie beim ersten richtigen Date nach dem Kennenlernen in einer Singlebörse! 😀 Auf dem Weg zum Treffen zeigte sich Hannover dann noch einmal von seiner hässlichen Seite. Das sollte unsere Laune aber nicht trüben. Die drei anderen Blogger waren nämlich alles andere als eine Date-Entäuschung.

Auf gleichgesinnte Treffen

Wir haben uns auf Anhieb super mit den drei Kollegen verstanden und schon nach wenigen Minuten über sämtliche Aspekte des Bloggerlebens diskutiert. All die Dinge, die der eigene Freundeskreis eher nur abschätzig kommentiert (tolle Reichweite, fotografiertes Essen, das letzte Fitnessvideo von Youtuber XY) waren plötzlich für alle Gesprächsteilnehmer interessant. Ein absoluter Traum, in dem wir uns sofort pudelwohl fühlten. Und das war erst der Vorabend vor der FiBloKo. Was würde uns wohl am nächsten Tag erwarten?

Als Einstieg gabs für mich (Schorsch) am Samstagmorgen 15 km Lauftraining. Bei den ersten Eindrücken Hannovers waren die Erwartungen nicht besonders hoch; den Maschsee wollte ich mir dennoch anschauen. Dummerweise war gerade Maschseefest, was das Laufen direkt am See etwas erschwerte. Dennoch ist dieser Teil Hannovers, selbst bei schlechtem Wetter, absolut toll. Viel Grün, viel Ruhe und ideale Wege zum Laufen. Außerdem hab ich später erfahren, dass der Eilenrieder Park der größte Stadtwald Europas ist. Nur falls du auch mal nach einer schönen Laufstrecke in Hannover suchst. 😉

Anschließend duschen, Frühstück und – mit Umweg zu nem Kaffee To Go – direkt zur FiBloKo. Und schon waren wir mittendrin in der Bloggerwelt. Neben Thorsten, Daniel und Sabrina waren auch Pat von 4yourfitness.com aus Österreich, Din und Olli von eiswuerfelimschuh.de und viele uns noch unbekannte Fitnessblogger schon da. Viel Zeit blieb allerdings nicht, denn um 10 gings schon los mit Jahns Begrüßungsvortrag und der Feststellung, dass es auf jeden Fall eine solche Konferenz braucht. Darauf folgte direkt Torstens Vortrag zum Thema Facebook-Fanbase und der Vortrag von Simon Staib von Blogfoster, der uns deutlich gemacht hat, was man wirklich unter Influencer Marketing versteht.

Vorträge im Akkord

Nach der Mittagspause mit geschmierten Käsebroten, die wir zum Netzwerken genutzt haben, gings direkt weiter. Dominik Dotzauer zeigte uns in seinem Vortrag intelligente Wege, wie wir unsere ersten Online-Produkte erstellen können und Jan Patzer machte uns mit unserem USP bekannt. Außerdem hatte Din von eiswürfelimschuh.de noch einige Tipps für unser Zeitmanagement und Frank Teager ein paar kritische Gedanken rund um das Thema Recherche.
Der offizielle Teil des ersten Tages endete mit einer Talkrunde zum Thema Influencer Marketing mit Florian Frech und einem Q+A mit Nicklas Faralisch.

Richtig interessant wurde es allerdings erst nach Feierabend. Der Großteil der Teilnehmer, darunter auch Max und Kathi von Shuru.de und Markus von siegerderherzen.com, wanderte nämlich fix zum Real. Und wen würde es wundern: hinterher waren nur noch wenige Salatboxen im Kühlfach übrig. 😉 Danach gings mit Proviant zurück zur Location, wo wir die Tische zusammenschoben, um wie eine große Familie gesund zu Abend zu essen. Dabei kamen wir dann auch mit Melanie von fitme-licious.de, Sanae von fitnfruits.de und Adriana von eigenerweg.com ins Gespräch.

Workshops für alle

Am Sonntag ging es dann etwas ruhiger in den Tag. Und zwar mit Yoga für Männer, wobei der Zusatz „für Männer“ die Herren der Schöpfung nur zum ganz normalen Yoga bringen sollte. Eine tolle Form, den Tag zu beginnen und tatsächlich eine ganz besondere Form von Krafttraining. Ich habe dabei jedenfalls den einen oder anderen Muskel gespürt.

Danach wurde es dann jedoch praktisch mit Workshops zu den Themen Mediakit, Interaktion bei Facebook, Positionierung bei Google und Entwicklung des eigenen Produkts. Eingeleitet wurde das Ganze mit einem Vortrag zum Thema Seo bei Google von Andreas Kreuziger von der Firma Abakus.

Mit einer Mastermind-Gruppe, in der noch einmal die nahen und fernen Ziele für die eigene Seite besprochen und genauer ins Auge gefasst wurden, ging die erste FiBloKo dann zu Ende. Viele verabschiedeten sich und traten direkt die Heimreise an. Einige von uns mussten ja noch zurück nach Österreich. Da wir erst am Montag zurück in den Süden mussten, halfen wir noch etwas beim Abbauen und fanden dann mit den Teams von Shuru.de und Fivolution.de unseren ganz eigenen Ausklang bei einem netten Abendessen. Hannover hat sich übrigens echt schön von uns verabschiedet.

Was bleibt?

Neben den Vorträgen und Workshops, bei denen wir unzählige Tipps und Tricks an die Hand bekommen haben, waren ganz besonders die Kontakte in den Pausen unschätzbar wertvoll. Neben den schon erwähnten Bloggern waren da auch Holly, Eileen, Kerstin und das Team von Scapegoat über deren Bekanntschaft wir uns sehr gefreut haben. Es war einfach genial, das gesamte Wochenende über die eigenen Projekte fachsimpeln zu können, neue Inspiration zu bekommen, neue Blickwinkel, neues Wissen und einfach neue nette Menschen kennenlernen zu können. Es ist jetzt schon fast eine Woche her und wir sind noch immer ganz berauscht.

Ah und was den Trip noch etwas spannender gemacht hat, waren geklaute Fenstergriffe im Hotel (die Fenster waren offen!), meine Hemden, die ich im Kleiderschrank des Hotels vergessen habe und die Vollsperrung der Strecke Karlsruhe Freiburg und ein ziemlich schlecht organisierter Schienenersatzverkehr. Trotz alledem war die FiBloKo für uns ein voller Erfolg.

Wir freuen uns jetzt schon tierisch auf die Neuauflage 2018! Ein riesiges Dankeschön, Jahn, für die Organisation!

Foto von 4yourfitness.com

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Merken

MerkenMerken

MerkenMerken

Opt In Image
Tri it Fit Newsletter
Melde dich hier für unseren Newsletter an und erhalte unser gratis Slingtrainer E-Book direkt mit dazu.
Share.

Über den Autor

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit einfachem Krafttraining gings übers Joggen und Rad fahren zum Triathlon und zum funktionalen Training. Wenn er nicht gerade beim Sport ist, studiert er vergleichende Geschichte der Neuzeit.

  • Ihr habt Pech gehabt mit dem Wetter, denn sooo häßlich ist Hannover eigentlich gar nicht ; )
    (das von euch fotografierte Ihmezentrum aber schon, da muss ich euch Recht geben).

    Schön, dass wir uns kennengelernt haben. Wie versprochen, habe euch eine E-Mail geschickt mit dem Coupon für den SEO DIVER.

    Viele Grüße,

    Anna

    • Ja da hast du sicher Recht. Ein bisschen was davon haben wir auch noch sehen können. Aber mit Sonne ist es sicher noch besser! 😉 Deine Mail haben wir bekommen. Besten Dank dafür. Schauen uns das die Tage mal an.
      Schöne Grüße aus Freiburg

  • Ist das echt schon ne Woche her? :-O

    Schöner Bericht und es war wirklich einfach nur toll!

    Viele Grüße
    Torsten

    • Lotta

      Ja, Tatsache! Wir sind auch noch immer nicht ganz im Alltag angekommen. Aber das macht die Vorfreude aufs nächste Mal nur umso größer!

      Liebe Grüße zurück und bis demnächst in Berlin!

      Lotta ( & Schorsch)

  • Din

    Was für ein wirklich interessantes Wochenende, was ja auch euer Beitrag hier zeigt. Die Vorträge und auch die Workshops haben einiges an Input geliefert. Aber gerade das Netzwerken fand ich großartig. Denn wann hat man schon mal die Möglichkeit, sich so intensiv über das Bloggen austauschen zu können.

    • Lotta

      Ja, das hast du absolut recht, Din! Wir haben es auch genossen, endlich mal Gleichgesinnte zu treffen, die verstehen, wovon wir reden, wenns ums Bloggen geht! 😉 Schon allein deshalb müsste man solche Events öfter veranstalten!
      Liebe Grüße,
      Lotta

  • Es hat mich gefreut, dass wir uns nach dem kurzen Aufeinandertreffen bei der TCE nun auch hier noch einmal unterhalten konnten! Eine wirklich spannende Veranstaltung auch aus meiner Sicht.

    • Lotta

      Hey Olli,
      ja, das fanden wir auch sehr schön! Und wir werden uns in Zukunft sicher noch öfter über den Weg laufen. Was meinst du? 😉
      Beste Grüße,
      Lotta & Schorsch