Kettlebells – Das ideale Trainingsgerät

Nachdem ich gestern schon den Kettlebell Swing vorgestellt habe, soll es heute um die Kettlebells im Allgemeinen gehen. Denn bei diesen “Wunderdingern” handelt es sich tatsächlich um ein kleines Fitnessstudio für zu Hause. Mit einer Vielzahl von Übungen kann man dank dieser Gewichte nämlich nicht nur die Muskeln kräftigen.
Das Workout mit den Kettlebells stellt ein funktionales Training dar, das zusätzlich die Schnellkraft und koordinative Fähigkeiten steigert und die Körperwahrnehmung verbessert.

Das ideale Trainingsgerät

Dieser entscheidende Vorteil basiert, im Gegensatz zur isolierten Übung an Geräten, auf dem Ganzkörpertraining.
Denn bei den Übungen mit der Kettlebell werden immer ganze Muskelgruppen angesprochen, wodurch ganze Muskelketten trainiert werden.
Somit wird das Zusammenspiel der Muskeln trainiert, was mehr Muskelaktivität voraussetzt.
„Unterstütze

Allerdings gibt es einiges zu beachten.
Ganz wichtig ist, dass diese Übungen für Menschen mit Rückenleiden oder anderen Beeinträchtigungen nicht geeignet sind.
Zudem sollten sich besonders Sportanfänger, aber auch Kettelbell-Unerfahrene, die unterschiedlichen Übungen von einem (erfahrenen) Trainer zeigen lassen, bevor sie mit dem Training beginnen.
Zu empfehlen ist das Kettellbell-Training für all jene, die ihre Schnellkraft trainieren, die Rumpfmuskulatur stärken und oder ihre Ausdauer verbessern wollen.
Denn auch wenn man es anfangs nicht glauben mag, bringt einen dieses funktionale Training ganz schön aus der Puste.
Die Kettelbell bietet damit aber auch eine abwechslungsreiche Alternative für Ausdauersportler wie die Triathleten oder auch Schwimmer.
Banner für Newsletter
Coaching & Pläne von Tri it Fit
Banner DIY-Triathlon

*Affiliate-Links – Du bekommst ein gutes Angebot von uns empfohlen – natürlich ohne Zusatzkosten für Dich – und Du finanziere damit Tri it Fit ein bisschen mit. Mehr Infos, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du auch hier.

Hinweis: All unsere Empfehlungen wurden sorgfältig ausgewählt, erarbeitet und geprüft. Sie sind für gesunde Erwachsene gedacht, die älter als 18 Jahre sind. Keiner unserer Artikel kann oder soll Ersatz für kompetenten medizinischen Rat bieten. Bevor Du mit dem Training beginnst, konsultiere bitte einen Arzt und lass Dich durchchecken.

Über Schorsch

Vom Sportmuffel zum Fitnessfreak! Angefangen mit Krafttraining gings übers Joggen und Radfahren zum Triathlon, den er mittlerweile nicht nur als Athlet betreibt. Mit einem abgeschlossenen Masterstudium schreibt er nun seit Jahren auf Tri it Fit professionell über alle Themen des Triathlonsports. Darüber hinaus ist er auch als Trainer und Buchautor tätig.

2 Gedanken zu „Kettlebells – Das ideale Trainingsgerät“

  1. Hi Schorsch,

    Kettlebells sind schon echt ganz coole Trainingsgeräte. Gerade der Swing ist echt effektiv, trainiert eine ganze Menge Muskeln auf einmal und wird ja auch oft als “die Übung” beschrieben.
    Ich glaube zwar nicht, dass man mit so einer Kugelhantel mehr erreichen kann, als mit den klassischen Lang- und Kurzhanteln aber das ist sicherlich auch ein bisschen Geschmacks- und Glaubenssache. ;)

    Viele Grüße
    Jahn

    Antworten
    • Hey Jahn,

      das kommt natürlich auch darauf an, was man erreichen möchte. Bei der Kettlebell wird neben der Kraft oftmals auch die Koordination trainiert was sie für mich etwas “wertvoller” macht. Wenn du mal die Gelegenheit hast versuch dich mal am Turkish Get Up. Da wirst du den Unterschied schnell bemerken. ;)

      Beste Grüße
      Schorsch

      Antworten

Schreibe einen Kommentar